Warenkorb

Aktuelles:

Bücher zum Reformationsjubiläum


Blättern Sie im neuen Prospekt oder stöbern Sie in der Rubrik «Reformationsjubiläum» (Themen...

Buchvernissage «Ekklesiologie der Volkskirche»


Freitag, 5. Mai 2017, 16 bis 20 Uhr, Universität Bern

Buchvernissage «Oswald Myconius: Briefwechsel 1515–1552»


Montag, 8. Mai 2017, 18.15 Uhr, Theologische Fakultät der Universität Basel

 

TVZ Theologischer Verlag Zürich
Badenerstrasse 73
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (44) 299 33 55
Fax +41 (44) 299 33 58
tvz@ref.ch

Newsletter abonnieren
TVZ bei Facebook

  

Orte der Reformation: Zürich

2016, 96 Seiten, 22.0 x 28.0 cm, Paperback mit s/w- und Farbabbildungen

ISBN 978-3-290-17883-3

CHF 16.80 - EUR 14.90 - EUA 15.40


Expl.
Zum Buch

Zürich heute – hier wohnen und arbeiten Menschen aus aller Welt. Zürich, vor 500 Jahren – zwar viel kleiner, aber ebenso lebendig. Die Menschen leiden unter den Abgaben an Kirchen und Klöster, das Söldnerwesen bringt Reichtum und Dekadenz. Da wendet sich Ulrich Zwingli, ein junger Leutpriester, gegen soziale Missstände – und Kirche und Staat gestalten gemeinsam eine neue Ordnung.
Das reich bebilderte Journal zeigt Zürich als Schauplatz dieser Umwälzungen. Es nimmt uns mit auf einen Rundgang zu den wichtigen Stätten der Reformation: ins Grossmüster, in dem Zwingli 1519 erstmals predigt, zum Rathaus, wo die Zürcher Disputationen stattfinden, an die Schipfe, dem Schauplatz der Täuferverfolgung. Eine Szenenfolge Hans Strubs versetzt uns ins Haus des Buchdruckers Froschauer, in dem in der Fastenzeit 1522 die berühmt gewordenen Würste gegessen werden, eine Geschichte Ulrich Knellwolfs an den Stadelhofen, wo 1523 ein Schuhmacher eigenhändig das Kreuz mit dem Heiland umhaut – was ihn den Kopf kostet. Das Heft erzählt in Bildern, Geschichten und Szenen von den historischen Entwicklungen der Reformation, stellt aber auch die heutigen Kirchen der Stadt und die anstehenden Aufgaben der Zürcher Kirche vor.


Mit Beiträgen von Renate von Ballmoos, Jürg Dambach, Dorothee Degen, Judith Engeler, Ueli Greminger, Rebecca Giselbrecht, Irene Gysel, Markus Keller, Alexandra Kess, Ulrich Knellwolf, Käthi Koenig-Siegrist, Daniel Klingenberg, Käthi La Roche, Peter Opitz, Niklaus Peter, Felix Reich, Martin Rüsch, Christoph Sigrist, Hans Strub, Cornelia Vogelsanger, Elisabeth Wyss-Jenny, Hans Conrad Zander.
Mit Illustrationen von Daniel Lienhard.


Herausgeber/-innen

Käthi Koenig, Jahrgang 1950, war Gemeindepfarrerin, Journalistin und Redaktorin bei den Zeitschriften «Schritte ins Offene», «Leben & Glauben» und «reformiert.». Seit ihrer Pensionierung betreut sie weiterhin die Zeitschrift «frauen forum» und die «Bolderntexte».

Peter Opitz, Dr. theol., Jahrgang 1957, ist Professor für Kirchen- und Dogmengeschichte von der Reformation bis zur Gegenwart an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich und Leiter des Instituts für Schweizerische Reformationsgeschichte.