Warenkorb

Aktuelles:

Bücher zum Reformationsjubiläum


Blättern Sie im neuen Prospekt oder stöbern Sie in der Rubrik «Reformationsjubiläum» (Themen...

 

TVZ Theologischer Verlag Zürich
Badenerstrasse 73
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (44) 299 33 55
Fax +41 (44) 299 33 58
tvz@ref.ch

Newsletter abonnieren
TVZ bei Facebook

  

Schrift und Erinnerungskultur

Die Entstehung der Bibel und der antiken Literatur im Rahmen der Schreiberausbildung

übersetzt von Dominik Rößler, Wolfgang Oswald, Samuel Arnet, Louise Oehrli, Martin Leuenberger, Annette Schellenberg

2015, 360 Seiten, 16.4 x 24.0 cm, Paperback

ISBN 978-3-290-17453-8

CHF 78.00 - EUR 71.00 - EUA 73.00


Expl.
Zum Buch

Wie ist Literatur in der antiken Welt entstanden? David M. Carr schlägt in seinem Buch ein neues Modell vor, wie die Entstehung antiker schriftlicher Texte – darunter auch die Bibel – im Rahmen des damaligen Bildungswesens zu verstehen ist. In einem weitgespannten kulturgeschichtlichen Vergleich, der von Mesopotamien und Ägypten über Israel bis hin nach Griechenland reicht, rekonstruiert er die Ausbildung damaliger Schreiber, die für die Produktion von Literatur verantwortlich waren. Es zeigt sich dabei, dass dem Memorieren traditioneller Überlieferungen durch die Schreiber ein erheblicher Stellenwert zukam. So findet die schriftgelehrte Prägung der Bibel eine neue Erklärung. Gleichzeitig bietet Carrs Entwurf einen umfassenden Überblick über die Schriftkultur der antiken Welt, auf die sich auch spätere Literaturen immer wieder zurückbezogen haben.


Autor/-in

David M. Carr, Jahrgang 1961, ist Professor für Altes Testament am Union Theological Seminary in New York City.


Übersetzer/-innen



Wolfgang Oswald, Dr. theol., Jahrgang 1958, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen und Privatdozent für Altes Testament.

Samuel Arnet, Jahrgang 1970, ist Sprachlehrer und evangelisch-reformierter Theologe. Er lebt in der Nähe von Bern.

Luise Oehrli, Jahrgang 1944, war von 1993 bis 2009 Sekretärin am Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Martin Leuenberger, Dr. theol., Jahrgang 1973, ist seit 2008 Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Annette Schellenberg, Dr. theol., Jahrgang 1971, ist Associate Professor of Old Testament am San Francisco Theological Seminary, San Anselmo, und an der Graduate Theological Union, Berkeley (Kalifornien).