Cover von Die ausgetretene Kirche
Klick ins Buch

Die ausgetretene Kirche

Mein Plädoyer für ein anderes Verständnis von «glauben»

  • Persönliche Reflexion
  • Konstruktiv-kritische Anregungen
  • Mit vielen Impulsen aus Dokumenten von Papst Franziskus
17,90 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Es muss sich etwas ändern. Menschen verlassen die Kirche, weil diese für sie keine Rolle mehr spielt. Die Kirche ist gewissermassen aus dem Alltags- und Glaubensleben der Menschen ausgetreten.
Im Rückgriff auf die Schreiben und Enzykliken von Papst Franziskus denkt Rudolf Vögele über mögliche Zukunftsstrategien nach: Glaub-würdige Inhalte und Personen sind demnach ebenso wichtig wie Glaubenserfahrungen der Menschen, die es durchaus auch ausserhalb kirchlicher Räume gibt. Das müssen die Kirchen wahr- und ernst nehmen. Der Autor verbindet diese Forderung mit sehr persönlichen Reflexionen und den Erfahrungen aus seiner Arbeit, in seiner Familie und durch den Austausch mit Menschen, die in ganz verschiedenen Verbindungen mit Kirche stehen.
Dieses Büchlein ist ein Plädoyer dafür, als Kirchenleute nicht vor den grossen Herausforderungen zu resignieren, sondern offen zu sein für ein neues Verständnis von «glauben». Und für sogenannte Kirchenferne oder aus der Kirche Ausgetretene kann es eine Ermutigung sein, sich dennoch als «Gläubige» zu verstehen.
Mit einem Vorwort von Generalvikar Josef Annen.

  • mit einem Vorwort von Josef Annen

Edition NZN bei TVZ
, 154 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-20153-1
17,90 €

Dr. theol. Rudolf Vögele leitet das Ressort Pastoral im Generalvikariat für die Kantone Zürich und Glarus.

Josef Annen, Dr. theol., ist Generalvikar des Bischofs von Chur im Kanton Zürich.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.