Erzählung und Erzählung der Erzählungen
, 218 Seiten, Hardcover
20,50 €
bestellen
Lieferbar

Wenn Gewisse Gewisses auf dem Gewissen haben
3. Aufl. , 152 Seiten, Paperback
17,00 €
bestellen
Lieferbar

Erzählungen
Tumasch Dolf - 1889 in Mathon am Schamserberg im Graubünden geboren, 1963 in Zillis verstorben - darf als eine der originellsten Persönlichkeiten der Sutselva, des kleinen rätoromanischen Kulturkreises am Hinterrhein, bezeichnet werden. Neben ...
, 128 Seiten, Paperback mit s/w-Illustrationen
14,80 €
bestellen
Lieferbar

Essays zur Gegenwartsliteratur
hg. von
Seit rund 20 Jahren schreibt Elsbeth Pulver für die Zeitschrift «Reformatio» ein «Tagebuch mit Büchern». Die bekannte Literaturkritikerin hat hier eine persönlich gefärbte feuilletonistische Form entwickelt, die einen Umfang und einen Rhythmus ...
, 317 Seiten, Paperback
22,50 €
bestellen
Lieferbar

Ein theologischer Kriminalroman
4. Aufl. , 191 Seiten, Paperback
17,00 €
bestellen
Lieferbar

Ein literarisch-theologisches Lesebuch
In der Bibel erscheint er in düsteren Farben. Die Kunst zeichnet ihn als den Bösen. Über Judas scheint man sich einig zu sein. Er ist der Verräter, der Gegenspieler Jesu, der Böse schlechthin. Doch ist er das wirklich? Könnte man nicht versuchen, auch Judas zu verstehen? Dichter sind diesen Weg gegangen. In diesem Buch sind 34 Texte aus acht Jahrhunderten und 10 Sprachregionen versammelt; davon werden 19 vollständig und 15 in markanten Ausschnitten dargeboten. Beispiele aus Lyrik, Dramatik und Epik, von Frauen und Männern, von Juden und Christen, vom erklärten Atheisten bis zum frommen Schwärmer. Darunter sind Texte, die vergriffen sind, entlegen und nur schwer auffindbar. Alle sind so kommentiert, daß man gut in sie hineinfindet. Drei Grundlagenkapitel skizzieren die Figur des Judas in der Bibel, in der Literatur und in der bildenden Kunst. Vielleicht stellt sich nach der Lektüre dieses Lesebuchs und in Gesprächen darüber heraus, daß Judas für uns mehr ist als ein Verräter vor 2000 Jahren: er ist nämlich einer wie wir.
, 342 Seiten, Paperback
28,00 €
bestellen
Lieferbar

Der Autor Klaus Schädelin schreibt so schweizerisch wie Dürrenmatt, Glauser und Walser zusammen - aber für Kinder. Was nicht heisst, dass die haarsträubenden Geschichten um Eugen, Wrigley, Eduard und Bäschteli nur für Schweizer verständlich sind, sondern für jede und jeden der einmal ein Kind war oder noch ist. Und wenn nicht, sollte man das Buch trotzem lesen, damit man weiss, was man verpasst hat.
32. Aufl. , 200 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Hardcover
19,80 €
bestellen
Lieferbar

Auf dem Weg zu einem anderen Gott
Eine Pfarrerin über das Unerträgliche: Als Marion Muller-Colards zwei Monate alter Sohn lebensbedrohlich erkrankt, folgt eine lange Zeit voller Hoffen und Bangen. Berührend und poetisch erzählt die Seelsorgerin, wie sie eine andere Art zu glauben, einen anderen Gott findet: einen, der nicht für die Sicherheit der Menschen garantiert, sondern für die Widerstandskraft des Lebens.
, 112 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ca. 17,90 €
vorbestellen
Erscheint im Oktober 2019

Gedichte von Gott, vom Tod und von der Auferweckung
Hätte ich nie Luther
gelesen dafür früher
Pessoa ich wäre
ein anderer Bücher
schlagen dir wie Meteore
senkrecht von oben ins Haus
So
spricht der Herr

Von Ulrich Knellwolf war man sich lange Krimis gewohnt. In den letzten Jahren seines theologischen Nachdenkens jedoch entstanden Gedichte - als unverzichbarer Bestandteil dieses Nachdenkens. In ihnen ist das aufgehoben, was in einer Systematik keinen Raum findet, gemäss Knellwolfs Maxime: «Schreib Lyrik, mein Sohn, dieweil du Dogmatik schreibst, denn sie ist gut gegen die Verengung der Herzkranzgefässe.» In den ebenso persönlichen wie theologischen Gedichten begegnet man der Erfahrung des Alterns, der Krankheit, dem Tod. Die Gedichte wagen aber auch, von Gott, von der Auferweckung und vom Zweifel zu reden. Es sind Gedichte ohne Schutzschicht, ein theologisches Sprechen, das sich keinen abschliessenden Reim machen kann und will.

, 104 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
21,90 €
bestellen
Lieferbar

Biografische Erkundungen, Spoken Word, Essays, Gedichte, Dialoge
Was fehlt, wenn Gott fehlt? Mit dieser Preisfrage lud die Reformierte Kirche des Kantons Zürich zum Schreiben ein. Die Jury wählte zehn Texte aus, die dem Fehlen Gottes und des Göttlichen in vielfältiger Weise eine Stimme geben: biografische Erkundungen, Spoken Word, Essays, Gedichte und Dialoge. Eine anregende Lektüre und Auseinandersetzung mit der Frage nach Gott in unserer Zeit.
, 160 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
19,90 €
bestellen
Lieferbar

13 Dienstreisen durch die Bibel
Stephan Landis unternimmt 13 Dienstreisen durch die Bibel, beobachtet, verknüpft, denkt neu. Seine Texte eröffnen Horizonte, lassen frei atmen und machen neugierig auf die Poesie der Bibel.
, 104 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
15,90 €
bestellen
Lieferbar