Glauben nach dem Unservater
Ein Buch über den Glauben, ein Glaubensbuch – in der bekenntnisfreien reformierten Kirche? Sechs Theologen/-innen haben es gewagt: Sie haben zu jeder einzelnen Bitte des Unservaters und dem Amen gemeinsam ein Kapitel geschrieben, haben Rede und Antwort gestanden. Deshalb ist dieses Buch kein Katechismus, kein Lehrbuch, sondern eine theologische Textsammlung, die die breite und gewollte Vielfalt von Glaubensvorstellungen innerhalb der reformierten Kirche hervorhebt.
, 272 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover mit farbigen Illustrationen
CHF 36.00
bestellen
Lieferbar

Eine Geschichte der Botschaft Jesu
Theologie ist eine Wissenschaft, deren wesentliches Ziel es ist, dem Glauben zu dienen. Für Albert Mantel ist klar, dass das nur gelingt, wenn sie ihre zentralen Inhalte in einer Sprache bringt, auf die man sich gut einlassen kann. Im ersten Teil ...
, 350 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
CHF 38.00
bestellen
Lieferbar

Wahrheit in Philosophie, Wissenschaft und Religion
Wahrheit - in ihrem Namen wurden und werden Kriege geführt, Menschen zu Ketzern erklärt oder als Verräter getötet. Dabei lebt unsere demokratische und multireligiöse Gesellschaft von der geistigen Vielfalt und der Fähigkeit ihrer Mitglieder, für ...
, 104 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 20.00
bestellen
Lieferbar

Stückwerk zu Gott und der Welt
Ulrich Knellwolfs neuem Buch merkt man an, dass er selbst nicht aus einem Glaubenserlebnis, sondern aus seinen Zweifeln heraus zur Theologie gekommen ist. Was ihm an der Theologie wichtig ist, hat der langjährige Pfarrer und Krimiautor zwischen zwei Buchdeckel gepackt. Sprachgewaltig und überraschend verbindet er biblische Geschichten mit Literatur, erzählt von seinen eigenen Erfahrungen und von Gott als demjenigen, der eine andere Welt will. In dicht miteinander verwobenen Essays, in «Stücken», entwirft Knellwolf eine Theologie der Legitimierung Gottes und der Menschen. Ein leidenschaftliches Plädoyer, in dem er uns anstiftet, auf dem Heil und dem Heilwerden zu beharren.
, 352 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
CHF 32.80
bestellen
Lieferbar

Ein Glaubensbuch für das 21. Jahrhundert
Der Autor der Gottes- und Schöpfungslehre aus der Reihe Studiengang Theologie legt hier gewissermassen eine Ergänzung dazu vor: kein Lehrbuch, sondern eine Hilfe zur notwendigen persönlichen Auseinandersetzung mit den wesentlichen Themen der Glaubenslehre: Worauf kommt es im Leben an – und worauf im Tod; und welche Rolle hat der Mensch in Gottes Schöpfung? Orientierung für die Antworten darauf bietet die frei machende Botschaft Jesu.
, 170 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
CHF 26.80
bestellen
Lieferbar

Erlösung – was bedeutet das eigentlich? Albert Mantel beleuchtet die Soteriologie, die Lehre von der Erlösung und Befreiung, aus einer von der Erfahrung geschärften Position und analysiert die Frage nach der kirchlichen Praxis im Zusammenhang mit dem Sakrament der Versöhnung.
, 111 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback mit 5 Farbtafeln
Erhältlich als: Buch CHF 16.80
CHF 16.80
bestellen
Lieferbar

Klärendes, Kritisches, Anstöße
Unser Verständnis von Welt und Mensch wurde im 19. und 20. Jahrhundert tiefgreifend verändert. Die im antiken Weltverständnis verharrende traditionelle Kirchensprache hat dadurch ihre einstige Plausibilität weitgehend verloren. Helmut Fischer ...
, 166 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 20.00
bestellen
Lieferbar

Manifest eines atheistischen Pfarrers
Darf ein Pfarrer nicht an Gott glauben – zumindest nicht an den personalen Gott, wie er traditionell verkündigt wird? Darf ein Pfarrer das auch sagen? Klaas Hendrikse schildert seine eigene Entwicklung vom Nichtgläubigen zum atheistischen Gemeindepfarrer. Authentisch und überzeugend legt er dar, warum er glaubt, dass Gott sich in menschlichen Beziehungen ereignet und dass «glauben» mehr mit dem Leben als mit Religion zu tun hat.
, 194 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
CHF 29.80
bestellen
Lieferbar

Herkunft, Ausdrucksformen, Lebenswirklichkeit
Was heisst es eigentlich, Auferstehung zu glauben? Obwohl in der heutigen Zeit alle Auferstehungsvorstellungen ihre einstige Plausibilität verloren haben, zeigt Helmut Fischer, dass unter dem traditionellen Stichwort «Auferstehung» ein Sinnbereich unseres Menschseins zur Sprache kommt, den auch säkulare Zeitgenossen nicht ausblenden sollten. Wie also kann man heute Auferstehung glauben? – Indem man das Leben aus dem Geist Jesu wagt.
, 138 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 20.00
bestellen
Lieferbar

Entstehung und Verständnis der Lehre von der Trinität
Ein Glaube und drei Götter – wie ist das zusammenzudenken? Viele Christen wissen zwar theoretisch vom trinitarischen Gottesgedanken, für den persönlichen Glauben hat dies meist jedoch wenig Relevanz. In verständlicher Sprache gibt der Theologe Helmut Fischer einen Überblick der historischen Entwicklung des Trinitätsverständnisses bis zur heutigen Bedeutung dieses christlichen Glaubensgrundsatzes.
, 120 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 18.00
bestellen
Lieferbar

Klärendes für das Gespräch zwischen Glaube und Naturwissenschaft
In welcher Hinsicht sprechen die biblischen Schöpfungsgeschichten und die Naturwissenschaften von Weltwirklichkeit? Helmut Fischer stellt beide Standpunkte dar, indem er auf die «Quellentexte» (die biblischen Schöpfungstexte und die entscheidenden Schritte im Prozess der Naturerkenntnis) zurückgeht. Nüchtern weist er die Grundlagen beider Positionen auf und zeigt, wie unnötig ein verbissener Kampf ist.
, 144 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 20.00
bestellen
Lieferbar

Ein Werkbuch
hg. von
Nach Jahrzehnten der gedachten Bekenntnisfreiheit und der gelebten Bekenntnislosigkeit bietet das Calvinjahr 2009 die Gelegenheit, sich Gedanken über das Bekenntnis zu machen. Das vorliegende Werkbuch besteht aus einem Korpus von 21 Bekenntnissen ...
2. Aufl. , 172 Seiten, 21.0 x 29.7 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch CHF 25.00
CHF 25.00
bestellen
Lieferbar

Zum Abendmahlsverständnis der großen Konfessionen
Warum können Katholiken und Protestanten nicht gemeinsam am Abendmahl teilnehmen? Muss das so sein, lässt sich da nichts ändern? Kurz und prägnant erklärt der Theologe Helmut Fischer, woran es liegt. Vom Mahl als Symbol der Gemeinschaft ausgehend, erläutert er die Entwicklung des Abendmahls zum Sakrament und beschreibt das gegenwärtige Abendmahlsverständnis der grossen Konfessionen.
, 78 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 15.00
bestellen
Lieferbar

Wie kann die katholische Kirche ihre heutige tiefe Krise, in der die kirchlichen Strukturen – Hierarchie und Ämterfrage – auf den Prüfstand gestellt werden, verarbeiten und überwinden? Albert Mantel gibt für die neuerliche Diskussion Anstösse, die auch ohne theologisches und historisches Vorwissen verständlich und nachvollziehbar sind.
, 72 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback mit 5 Farbtafeln
Erhältlich als: Buch CHF 15.00
CHF 15.00
bestellen
Lieferbar

Wie ist aus den jüdischen Schriften, Evangelien und Briefen die Bibel entstanden, die wir heute kennen? Warum kann derselbe Text unterschiedlich ausgelegt werden? Albert Mantel erklärt die Entstehungs- und Auslegungsgeschichte der Bibel auf leicht zugängliche Weise und bietet einen Überblick über verschiedene Möglichkeiten, biblische Texte zu interpretieren.
, 136 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback mit 5 Farbtafeln
Erhältlich als: Buch CHF 18.00
CHF 18.00
bestellen
Lieferbar

Reformierte und Täufer im Dialog
hg. von
Reformierte haben die knapp dreihundertjährige Verfolgung der Täuferfamilien und -gemeinden weitgehend verdrängt. Mennoniten und Amische hingegen erzählen die Märtyrergeschichten ihrer Vorfahren von Generation zu Generation weiter. «Wir haben mit ...
, 104 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback mit s/w-Illustrationen
Erhältlich als: Buch CHF 18.00
CHF 18.00
bestellen
Lieferbar

Deutungen des Todes Jesu
Kurz und prägnant erläutert der deutsche Theologe Helmut Fischer die christliche Vorstellung vom Kreuzestod Jesu: Vor dem Hintergrund der Quellen und traditioneller Opfervorstellungen, aber auch, wie denn die Rede vom Tod Christi «für uns» heute verstanden werden kann. Das Buch liefert keine schnellen Antworten, sondern ermutigt interessierte Laien, sich selbst eine Meinung zu bilden.
, 78 Seiten, 11.7 x 17.0 cm, Paperback
CHF 14.80
bestellen
Lieferbar

Religiöse Erfahrungen und Deutungen im 21. Jahrhundert
Die Sehnsucht nach Heil-Werden prägt auch den spätmodernen Menschen. Doch: Christlicher Glaube und Kirche(n) verlieren ihre bisherige Bindungskraft und Plausibilität. Bislang klare Vorstellungen von Gott, Christus, Sünde, Gnade, Kirche werden mit ...
, 298 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch CHF 39.00
Band 4
CHF 39.00
bestellen
Lieferbar

Die christliche Sühnopfertheologie auf der Anklagebank
Kann Jesus für uns sühnen? Wie ist das Verhältnis der Sühnopfertheologie zur heutigen Lebenswelt? Ist die Botschaft vom stellvertretenden Opfertod Christi noch zeitgemäss vermittelbar? Neue Perspektiven auf Passion und Ostern bieten zudem wertvolle Impulse für Predigt und Verkündigung.
, 198 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch CHF 36.00
Band 4
CHF 36.00
bestellen
Lieferbar

Zu einem unverzichtbaren Aspekt christlichen Glaubens
Dass der Gedanke des Gerichts Gottes gerade für das Bekenntnis zu einem liebenden Gott unverzichtbar ist, zeigt Matthias Zeindler verständlich und prägnant auf. Die Rede vom göttlichen Gericht artikuliert die Hoffnung, dass Hass, Ungerechtigkeit und Ausbeutung der Schöpfung einmal überwunden werden.
2. Aufl. , 128 Seiten, Paperback
Erhältlich als: Buch CHF 28.00
CHF 28.00
bestellen
Lieferbar