TVZ Theologischer Verlag Zürich

Download Prospekte Neuerscheinungen


Laden Sie hier das PDF der letzten Neuerscheinungsprospekte herunter.

Neuerscheinungen

Erscheinungsjahr
Verlag
NZN
Pano
TVZ
VZB
Reihe
Beiträge zu einer Theologie der Religionen
Beiträge zu Theologie, Ethik und Kirche
Geschichte des Gottesdienstes in den evangelisch-reformierten Kirchen der Deutschschweiz
Karl Barth-Gesamtausgabe
Praktische Theologie im reformierten Kontext
Religion – Wirtschaft – Politik
Studiengang Theologie
Theologische Studien
Thema
Zürcher Bibel
Zürcher Bibel: Normalausgaben
Erwachsenenbildung
Allgemeine Publikationen für die Erwachsenenbildung
Gemeindeaufbau
Gemeindeaufbau evangelisch-reformiert
Gemeindeaufbau katholisch
Kirchengeschichte
Kirchengeschichte der Reformationszeit
Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts
Ökumene
Editionen
Editionen: Karl Barth: Gesamtausgabe
Editionen: Karl Barth: Studienausgaben und weitere Werke
Edtionen: Weitere Theologen
Sekundärliteratur
Literatur zu Huldrych Zwingli
Literatur zu Karl Barth
Literatur zu Emil Brunner
Bibelwissenschaften
Altes Testament
Systematische Theologie
Dogmatik
Ethik
Praktische Theologie
Liturgik
Religionspädagogik
Poimenik / Seelsorge
Kypernetik / Gemeindeaufbau
Religionswissenschaften
Interreligiöser Dialog
Geschichten und Gedichte
Biografisches
Lesebücher zu Geschichte und Kultur
Inspirierendes
Texte für jeden Tag
Regionales
Zürcherisches
Religiosität heute
Heute glauben
Kirchen in der Gesellschaft
Interreligiöser Dialog
Einflussbereiche von Religion und Glaube
Wirtschaftsethik
Politik und Recht
Kunst und Kultur
Historisches
Reformationsjubiläum
Sortieren
Filtern
Hintergrund – Praxis – Reflexionen
Jetzt auch noch Handauflegen – ist das nicht Placebo und Hokuspokus? Anemone Eglin geht auf solche Fragen ein und führt gut verständlich in Tradition und Praxis des Handauflegens ein.
, 176 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
16,00 €
bestellen
Lieferbar

Die Praxis und Theorie interkultureller und interreligiöser Begegnungen konzentrierte sich bisher vor allem auf den «Dialog» im Sinne eines verbalen Austauschs. In jüngerer Vergangenheit wurde dieser Fokus auf ästhetische Formen und Medien hin erweitert. In diesem Band wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Musik in interreligiösen Begegnungen spielt: Hat sie die ihr zuweilen zugeschriebene innere Kraft, völkerverständigend und brückenbauend zu wirken? Kommt dabei spezifisch religiöse Musik zum Einsatz oder wird diese gerade vermieden? Was bedeutet «Verständigung» in diesem Zusammenhang?
, 220 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 14
32,90 €
bestellen
Lieferbar

Schweizer Theologinnen und Theologen im 20. und 21. Jahrhundert
Das ökumenische Handbuch versammelt Biografien von 55 massgeblichen theologischen Persönlichkeiten, die im 20. Jahrhundert und bis in die jüngste Zeit in der Schweiz gewirkt haben. Die von verschiedenen Autoren und Autorinnen verfassten Artikel konzentrieren sich auf exemplarische Werkanalysen, persönliche Begegnungen und die spezifische Stossrichtung des theologischen Denkens und bieten jeweils eine Bibliografie ausgewählter Werke. Zugleich wird damit die aktuelle Landschaft der römisch-katholischen, evangelisch-reformierten und christkatholischen Theologie der Schweiz skizziert.

Mit Beiträgen zu Hans Heinrich Schmid, Helen Schüngel-Straumann, Pierre Bonnard, Hermann-Josef Venetz, Clemens Thoma, Fritz Stolz, Andreas Lindt, Victor Conzemius, Heinrich Ott, Johannes Baptist Brantschen, Alphons Koechlin, Christine Lienemann-Perrin, Adolf Thürlings, Markus Jenny, Walter Neidhart, Leo Karrer, Klaus Wegenast, Fritz Oser, Gertrud Heinzelmann, Alois Maria Haas und vielen anderen.
, 848 Seiten, 15.5 x 22.3 cm, Hardcover mit s/w-Fotos
70,00 €
bestellen
Lieferbar

Eine postkoloniale Theologie der Religionen
Identität drückte sich immer auch in religiösen Traditionen aus. Dabei ist der Umgang mit Traditionen der religiös Anderen in einer pluralen Welt kein neuzeitliches Phänomen, sondern war und ist bei allen kulturübergreifenden Begegnungen eine Herausforderung, die die eigene Identität nicht nur anfragt, sondern auch offenbarungstheologisch neu ausrichten kann.
, 543 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 15
65,00 €
bestellen
Lieferbar

Das Christentum in Beziehung zu anderen Religionen
Das Verhältnis des Christentums zu anderen Religionen wird seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Dieses Buch ordnet und bündelt die zahlreichen Ansätze, mit denen das Thema bisher theologisch angegangen wurde. Sie werden unter den Stichworten Dialog, Gastfreundschaft, Einheit im Grund, geschichtliche Verwandtschaft und vergleichende Zuordnung zusammengefasst. Damit werden sowohl Einblicke in das Gebiet der Religionstheologie vermittelt als auch Bezüge zur Praxis interreligiöser Begegnungen hergestellt.
, 466 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 16
36,00 €
bestellen
Lieferbar

Theologe und Seelsorger in bewegter Zeit
hg. von
Peter Paul Cadonau, geboren 1891 in Waltensburg, der reformierten Enklave in der Surselva, wirkte als Gemeindepfarrer in Luven-Flond, Ardez und Ftan, Thusis und Trin, bis er 1954 geistlich-theologischer Leiter des «Gott hilft»-Hauses in Seewis wurde. Daneben entfaltete er eine reichhaltige theologisch-publizistische und schriftstellerische Tätigkeit, übersetzte das Neue Testament und die Psalmen ins surselvische Romanisch, schuf selbst dramatische Dichtungen und war erster Redaktor der Wochenzeitung «La Casa Paterna». Er starb 1972 in Illanz.



, 344 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Leinen mit SU
35,90 €
bestellen
Lieferbar

Schweizerische reformierte Theologie im 20. Jahrhundert
Hermann Kutter, Leonard Ragaz, Karl Barth und Emil Brunner – sie haben den grundlegenden Umbruch angestossen, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts von der schweizerischerischen Theologie ausging, waren darin aber keineswegs allein. Christian Zangger stellt sie und ihr theologisches Umfeld in kurzen Porträts vor und entwirft ein anschauliches Bild dieser kirchlichen und theologischen Erneuerung.
, 72 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
12,90 €
bestellen
Lieferbar

Jean-Jacques von Allmen (1917–1994) und die liturgische Bewegung in der Westschweiz
Jean-Jacques von Allmens Vision des reformierten Gottesdiensts hat das kirchliche Leben in der Westschweiz stark geprägt. Sein Werk – vor allem die Schrift «Célébrer le salut» – ist in der Deutschschweiz jedoch weitgehend unbekannt. Die Übersetzung zentraler Kapitel von Allmens und die Auseinandersetzung mit der Wirkungsgeschichte seiner Schriften in diesem Band sind wegweisend für eine reformierte Gottesdiensttheologie.
, 88 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 17
21,90 €
bestellen
Lieferbar

Zentrale Texte seines Denkens
Karl Barth hat die Theologie des 20. Jahrhunderts wie kaum ein anderer geprägt. Dieses Lesebuch enthält eine repräsentative Auswahl seiner Texte. Sie zeigen exemplarisch die wichtigsten Themen und Stationen Barths auf: Anfänge der ...
, 346 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
26,90 €
bestellen
Lieferbar

Die Liturgiereformen der Zürcher Reformation reagieren nicht nur auf liturgische Missstände des Spätmittelalters. Sie sind auch die Folge der veränderten reformatorischen Liturgietheologie. Alfred Ehrensperger stellt den sich verändernden liturgischen und kirchenpolitischen Alltag von der Gründung der Fraumünsterabtei 853 bis zu Zwinglis Tod 1531 ausführlich dar. Dank vieler Quellen und der Rezeption früherer (liturgie-)historischer Forschung entsteht ein komplexes gottesdienstgeschichtliches Bild von Stadt und Landschaft Zürich.
, 816 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 5
76,00 €
bestellen
Lieferbar

Der älteste Schaffhauser Katechismus von Johann Konrad Ulmer 1568/69
Mit einem Beitrag von Jan-Andrea Berhard
hg. von
Mit dem «Catechismus oder Kinderbricht / Für die kirchen in der Statt und Landtschafft Schaffhusen» schuf der Schaffhauser Reformator Johann Konrad Ulmer ein theologisch und pädagogisch herausragendes Werk. Der Band bietet eine kommentierte Edition von ungedruckten und gedruckten katechetischen Texte und stellt sie in den Zusammenhang von Ulmers Wirkens.
, 200 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
23,90 €
bestellen
Lieferbar

Impulse für eine Pastoraltheologie des Empowerments
Das Allgemeine Priestertum gehört zu den zentralen Begriffen protestantischer Ekklesiologie – und bleibt dennoch ein Randphänomen in den praktisch-theologischen Diskursen. Der sperrige Wortlaut und die theologisch dicht beladene Konzeption machen es schwierig, darüber zu sprechen. Sabrina Müller wagt es trotzdem und zeigt neue Konzeptionen des Allgemeinen Priestertums auf, indem sie auch digitale Entwicklungen einbezieht und fragt: Wie sehen heutige Priesterinnen und Priester aus, was für Lebensentwürfe und was für gelebte Theologien haben sie?

, 98 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
Band NF 14
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Handauflegen, Segnen und Salben in Kirche und Seelsorge
Oft still, oft unauffällig – so ist die Praxis des Handauflegens, Salbens und Segnens in Kirchgemeinden und Seelsorge. Diese sowohl traditionellen wie auch neuen Formen werden in verschiedenen Beiträgen kritisch reflektiert und sind Impuls für die kirchliche Arbeit.


, 84 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 8
21,90 €
bestellen
Lieferbar

36 theologische Einfälle zum Kartenspiel
Jassen gehört in die Beiz, die Predigt in die Kirche. Was passiert, wenn beides zusammenkommt? Das Experiment des Pfarrers und Radiopredigers Ruedi Heinzer liest sich locker, zuweilen poetisch und hält einiges an Überraschung bereit. Wie der Jass 36 Karten, so hat der «Sonntagsjass» 36 Kapitel. Heinzers «theologische Einfälle zum Kartenspiel» verraten die Weisheit eines Pfarrers, der sein Leben lang kritisch gedacht und beharrlich gebetet hat. Und nie seinen Humor verloren hat.
, 120 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback mit 36 Illustrationen
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Altes Testament Teil 1
Mit Flurys Teilband 1 zum AT, dem letzten der vier exegetischen des Studiengangs Theologie, liegt eine Kombination aus Einleitungswerk und exegetischem Kommentar vor: Er besticht durch eine einführende «Geschichte Israels» und die Konzentration auf zentrale Texte aus Gen und Ex.
, 421 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band I,1
35,90 €
bestellen
Lieferbar

Die Zürcher Reformation im Fegefeuer des Dada
Leo Jud war Ulrich Zwinglis Freund und Mitstreiter. – Hugo Ball führte 1916 in Zürich mit seinen Dada-Aufführungen die Kultur des christlich-humanistischen Abendlands ad absurdum. Anschaulich erzählt Ueli Greminger die bewegten Biografien der beiden Männer und lässt sie in fiktiven, oft auch amüsanten Debatten über die Folgen der Reformation aneinandergeraten.
, 110 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Hardcover
21,90 €
bestellen
Lieferbar

nahe – vielfältig – profiliert
Was verstehen die Reformierten unter Seelsorge? Der vorliegende Leitfaden gibt Seelsorgeverantwortlichen in Kirchgemeinden und Institutionen Anregungen, um das seelsorgliche Handeln konzeptionell anzugehen – gerade in Situationen, in denen die Seelsorgetätigkeit vor Ort neu zu organisieren ist.
, 64 Seiten, 17.0 x 24.0 cm, Paperback
17,90 €
bestellen
Lieferbar

mit Einleitungen, Glossar und deuterokanonischen Schriften
• mit deuterokanonischen Schriften
• mit Einleitungen und Glossar
• einspaltig
• Schriftgrösse 100 %
, 2224 Seiten, 12.9 x 20.0 cm, Hardcover
19,90 €
bestellen
Lieferbar

• Einzelausgabe der deuterokanonischen Schriften
• mit Einleitungen
• einspaltig
• Schriftgrösse 100 %
, 272 Seiten, 13.2 x 20.5 cm, Paperback
18,00 €
bestellen
Lieferbar

mit Einleitungen, Glossar, deuterokanonischen Schriften und eingelegter Trauurkunde
• mit deuterokanonischen Schriften
• mit Einleitungen und Glossar
• mit eingelegter Trauurkunde
• einspaltig
• Schriftgrösse 110 %
, 2224 Seiten, 14.2 x 22.0 cm, Leinen
34,50 €
bestellen
Lieferbar

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.