Dogmatik

Erscheinungsjahr
Verlag
NZN
TVZ
Reihe
Beiträge zu einer Theologie der Religionen
Christentum und Kultur
reformiert!
Schriften Paulus Akademie Zürich
Studiengang Theologie
Theologische Studien
Ausgabeart
Sortieren
Filtern
Beiträge zur theologischen Ethik
Pointiert und diskussionsfreudig bringt Frank Mathwig seit vielen Jahren die reformierte kirchliche Stimme in die öffentliche Debatte ein. Diese Festgabe enthält publizierte und unveröffentlichte Beiträge zum Verhältnis von Kirche und theologischer Ethik und zu aktuellen Themen wie assistierter Suizid, Migration, Menschenrechte, Ehe und Familie und Bioethik.
, 300 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch ca. 36,00 €
Band 10
ca. 36,00 €
vorbestellen
Erscheint im Dezember 2021

Christologie im Kontext der Religionstheologie
Reinhold Bernhardt entfaltet eine Christologie im Spannungsfeld von biblischem Grundtext und gegenwärtigem Kontext – ohne Relativierung und ohne Verabsolutierung. Er bestimmt die Göttlichkeit Jesu über die Besonderheit seiner Gottesbeziehung, seiner einzigartigen Vertrautheit mit dem Wesen, dem Willen und der Wirklichkeit Gottes.
, 386 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch ca. 53,00 €
Band 23
ca. 53,00 €
vorbestellen
Erscheint im September 2021

Optionen für ein christlich motiviertes und dialogorientiertes Engagement
Weltweit sind Menschen aller Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in ihrer religiösen Freiheit bedroht. Katja Voges versteht dies als eine gemeinsame Herausforderung für Christentum und Islam. Mit Bezug auf die in den Religionen selbst verankerte Haltung der Freiheit und der Suche erarbeitet sie Optionen für den interreligiösen Einsatz für Religionsfreiheit.
, 386 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 44,00 €
Band 21
44,00 €
bestellen
Lieferbar

Gedanken zur gegenwärtigen Verantwortungsethik. Mit einem Vortrag von H. Richard Niebuhr
In den USA gelten die Ausführungen H. Richard Niebuhrs (1894–1962) aus seinem bislang unveröffentlichten Vortrag bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Bonn als Klassiker der theologischen Ethik. Er entwirft darin eine christliche Verantwortungsethik, die den Antwortcharakter von Handeln ernst nimmt.

»Ein Beitrag zur Würdigung eines in Deutschland kaum bekannten Klassikers der Theologie und die erfrischend originelle Stimme eines jungen Theologen.«
Aus dem Geleitwort von Hans Joas
, 132 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 19,90 €
Band NF 16
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Politik in der Theologie Karl Barths
Als kritischer Zeitgenosse las Karl Barth neben der Bibel immer auch die Tageszeitung. Die Autorinnen und Autoren des Bandes untersuchen die politische und gesellschaftskritische Dimension von Barths Theologie und wenden sie an auf aktuelle Fragen in den Bereichen Umwelt-, Friedens- und Sozialethik im europäischen und amerikanischen Kontext.
, 308 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 40,00 €
40,00 €
bestellen
Lieferbar

Zur Errettung der vielen oder aller im Lukas- und Matthäusevangelium, im 1. Petrusbrief, in der Offenbarung und bei Paulus
Wie ist zu verstehen, dass im Neuen Testament göttliches Erbarmen für alle zugesagt wird, während andere Stellen vom Gericht sprechen? In seiner exegetischen Untersuchung zu Texten aus den Evangelien, 1. Petrusbrief und Offenbarung geht Heinz Külling diesem scheinbaren Widerspruch nach.
, 152 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 32,90 €
32,90 €
bestellen
Lieferbar

Historische Studien als Impulsgeber für die heutige Reflexion
Wer sich für die gegenwärtige theologische Auseinandersetzung mit ausserchristlichen Religionen interessiert, findet in diesem Band einen Überblick über die grossen klassischen Entwürfe, unter anderem von Schleiermacher, Barth, Tillich und Rahner. Diese sind nicht nur aus historischer Sicht von Bedeutung, sondern weil sie grundsätzlich das Verhältnis von Religion und Religionen reflektieren und so Impulse für die heutige Diskussion geben.
, 342 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 20
34,90 €
bestellen
Lieferbar

Ein christlich-muslimisches Gespräch
Was macht eine religiöse Tradition aus? Die Autorin zeigt, wie sich christliche Theologie durch Überlegungen bedeutender muslimischer Denker des 20. Jahrhunderts anregen lassen kann, den Vorgang des Weitergebens zu analysieren und im interreligiösen Gespräch Eigenes (neu) zu entdecken.
, 332 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 19
53,00 €
bestellen
Lieferbar

Ein Zwiegespräch mit dem Mann, der Jesus erfand
Was wäre, wenn man den Verfasser des Markusevangeliums fragen könnte, warum er schrieb, was er schrieb? Ob er das, was er über Jesus erzählte, wirklich für die Wahrheit hielt? Ralf Frisch wagt genau das: Er verwickelt den unbekannten Evangelisten Markus in ein Zwiegespräch über Helden und Dämonen, über Weltfremdheit und Einsamkeit, über Schönheit und Zorn, über Intensität und Wahrheit.
2. Aufl. , 190 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 19,90 €
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Aufsätze, Einmischungen, Predigten. Articles, interventions, prédications
hg. von , et al.
Dieses Buch zum 70. Geburtstag Pierre Bühlers zeigt den geübten Grenzgänger in all seinen Facetten: zwischen deutschsprachiger und französischsprachiger Theologie, zwischen Wissenschaft, Kirche und Politik.
, 368 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
Erhältlich als: Buch 37,90 €
37,90 €
bestellen
Lieferbar

Das Apostolikum. Reformiert gelesen – ökumenisch akzentuiert
Credo, ich glaube – aber woran und was? Viele kennen nicht mehr, was den Reformatoren ganz selbstverständlich und unverzichtbar war: das Apostolikum, neben dem Unservater und dem Dekalog konstitutives Element reformatorischen Bekennens und reformierter Bekenntnisse. Zeile für Zeile und aus unterschiedlichen Perspektiven reformierter Theologie, aber in ökumenischer Weite wird das Bekenntnis durchbuchstabiert und auf seine bleibende und neu zu entdeckende Aktualität hin befragt.
, 318 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 37,90 €
Band 9
37,90 €
bestellen
Lieferbar

Grundlagen einer dialogischen muslimischen Religionstheologie
Bisher bei uns zu wenig bekannt: die dialogische Tradition des Islam, die im Koran gründet und sich gegen exklusivistische Tendenzen wendet. Erstmals liegen hier Texte von international bedeutenden muslimischen Denkerinnnen und Denkern, die sich mit dem neuzeitlichen Pluralismus auseinandersetzen, in deutscher Übersetzung vor.
, 396 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 17
42,90 €
bestellen
Lieferbar

Reformierte Blicke auf Kunst der Gegenwart. Festgabe für Magdalene L. Frettlöh
Gemeinhin gelten Reformierte nicht als Freunde der Kunst. Doch was sehen, hören oder lesen Frank Mathwig und Matthias Zeindler, wenn sie sich als reformierte Christen und Theologen den Liedern Mani Matters nähern? Den Bildern von M. S. Bastian / Isabelle L.? Den Texten von Agota Kristofs oder der Architektur von Daniel Libeskind? In der Festgabe für Magdalene L. Frettlöh spüren sie einem spezifisch reformierten Blick auf Kunstwerke nach.
, 108 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 21,00 €
Band 7
21,00 €
bestellen
Lieferbar

Gelesen von Claudia Michelsen
Karl Barth hat 1956 den wunderbaren Vortrag «Die Menschlichkeit Gottes» gehalten. Bisher war er durch sein «Nein! » zur Theologie seiner Väter hervorgetreten, die es nicht hatte verhindern können, dass die Völker Europas und der Welt zweimal übereinander herfielen. Damals musste die Göttlichkeit Gottes herausgestellt werden. In diesem Vortrag entfaltet er nun das «Ja!» Gottes zum Menschen und damit die Menschlichkeit, die Menschenfreundlichkeit, Gottes.
Mit sensibler Ausdrucksstärke stellt die bekannte deutsche Schauspielerin Claudia Michelsen beim Hören eine neue, gespannte Aufmerksamkeit für die Reise durch Karl Barths Vortrag her.
2. Aufl. , 12.1 x 12.0 cm, 1 Audio-CD
Erhältlich als: Buch 14,90 €
14,90 €
bestellen
Lieferbar

Der Begriff «Wort Gottes» bei Augustin, Martin Luther und Karl Barth
Gott spricht mit den Menschen – aber wie? Der Begriff «Wort Gottes» zieht sich als roter Faden durch die ganze Bibel. Das Bild des sprechenden Gottes verdankt sich einer tiefen Einsicht in das Wesen von Kommunikation. Nur wenige Theologinnen und Theologen haben diesen zentralen Begriff »Wort Gottes« konsequent als ein sprachliches Phänomen gedeutet, das sich inmitten menschlicher Kommunikation zeigt. Zu den wenigen zählen Augustin, Barth und Luther. Diese drei Ansätze führt Frank Hofmann im Dialog mit moderner Sprachphilosophie überraschend weiter.

, 274 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
36,90 €
bestellen
Lieferbar

Stationen auf Karl Barths theologischem Weg
Der Barth-Kenner Eberhard Busch zeichnet Karl Barths theologischen Weg anhand von ausgewählten Stationen und Texten nach: von den frühen Predigten (1911) über den aufsehenerregenden «Römerbrief» (1922) und markante Stellungnahmen in der Zeit des Nationalsozialismus bis zu grundlegenden Themen der «Kirchlichen Dogmatik». Das Buch regt dazu an, immer wieder «mit dem Anfang anzufangen» und zu den Fragen der eigenen Zeit Stellung zu beziehen.
, 252 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
21,90 €
bestellen
Lieferbar

Zentrale Texte seines Denkens
Karl Barth hat die Theologie des 20. Jahrhunderts wie kaum ein anderer geprägt. Dieses Lesebuch enthält eine repräsentative Auswahl seiner Texte, in denen immer Karl Barths Witz und seinen theologische Brillanz durchschimmern.
3. Aufl. 346 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
26,90 €
bestellen
Lieferbar

Warum Karl Barths Theologie ihre beste Zeit noch vor sich hat
Ralf Frisch liest in seinem glänzend geschriebenen Buch Karl Barths «Kirchliche Dogmatik» als selbstbewusste theologische Gegenerzählung. Anhand der wichtigsten Grundentscheidungen von Barths Dogmatik zeigt er Karl Barths Aktualität auf und führt so pointiert und kühn in sein Denken ein.
5. Aufl. , 204 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Karl Barths erwählungstheologische Interpretation der biblischen Judasgestalt
Kann man Barths Judas-Interpretation als Schlüssel zu seiner Erwählungslehre wie zu seiner Dogmatik insgesamt lesen? Matthias Käser-Braun rückt mit seiner Studie die biblische Gestalt Judas Ischarioth, der als «Überlieferer» Christi seinen apostolischen Dienst wahrnimmt, ins Zentrum der Barth-Forschung.
, 228 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
Band 5
33,90 €
bestellen
Lieferbar

Die Barmer Theologische Erklärung als reformierter Schlüsseltext
Warum sollen wir heute «Barmen» noch lesen, diskutieren, bekennen? Die Beiträge des Bandes fragen nach dem reformierten Profil der Barmer Theologischen Erklärung, nach ihren Kontexte, Rezeptionen und ökumenischen Fortschreibungen – und danach, was es heisst, Jesus Christus heute als «Gottes kräftigen Anspruch» auf unser ganzes Leben zu bekennen.
, 352 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 3
36,00 €
bestellen
Lieferbar

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.