Dogmatik

Erscheinungsjahr
Verlag
NZN
TVZ
Reihe
Beiträge zu einer Theologie der Religionen
Christentum und Kultur
reformiert!
Schriften Paulus Akademie Zürich
Studiengang Theologie
Theologische Studien
Sortieren
Filtern
Warum Karl Barths Theologie ihre beste Zeit noch vor sich hat
«Karl Barths Theologie ist es, die den Nerv unserer Zeit und den Nerv ihrer Menschen trifft wie keine andere Theologie davor und seither. […] Insbesondere deshalb, weil sie den Menschen mit Theologie, Kirche und Gott in Ruhe lässt […] und weil sie je länger je mehr unbeirrt zur Sprache bringt, wonach sich die Menschen unserer Zeit und aller Zeiten sehnen: dass alles gut wird. Alles, so Barth, ist gut, weil Gott alles gut gemacht hat.»
In seinem glänzend geschriebenen Buch führt Ralf Frisch pointiert und kühn in Karl Barths Denken ein. Das ideale Buch für den Einstieg ins Karl-Barth-Jahr 2019.
, 204 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
19,90 €
bestellen
Lieferbar

Karl Barths erwählungstheologische Interpretation der biblischen Judasgestalt
Kann man Barths Judas-Interpretation als Schlüssel zu seiner Erwählungslehre wie zu seiner Dogmatik insgesamt lesen? Matthias Käser-Braun rückt mit seiner Studie die biblische Gestalt Judas Ischarioth, der als «Überlieferer» Christi seinen apostolischen Dienst wahrnimmt, ins Zentrum der Barth-Forschung.
, 228 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
Band 5
33,90 €
bestellen
Lieferbar

Die Barmer Theologische Erklärung als reformierter Schlüsseltext
Warum sollen wir heute «Barmen» noch lesen, diskutieren, bekennen? Die Beiträge des Bandes fragen nach dem reformierten Profil der Barmer Theologischen Erklärung, nach ihren Kontexte, Rezeptionen und ökumenischen Fortschreibungen – und danach, was es heisst, Jesus Christus heute als «Gottes kräftigen Anspruch» auf unser ganzes Leben zu bekennen.
, 352 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 3
36,00 €
bestellen
Lieferbar

Adolf Schlatters Christologie der Beziehung
Der relationale Charakter seiner Christologie ist wohl der faszinierendste Aspekt der Dogmatik des Schweizer Theologen Adolf Schlatter (1852–1938). In seiner Studie arbeitet Michael Bräutigam die Struktur und das einzigartige theologische Programm von Schlatters Christologie heraus und liefert damit Denkanstösse für den heutigen theologischen Diskurs.
, 240 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
48,90 €
bestellen
Lieferbar

Studien zu ihrer Entstehung und Geltung
Unter Mitarbeit von Raphaela Meyer
zu Hörste-Bührer und Frederike van Oorschot
hg. von , et al.
Reformierte Bekenntnisschriften sind theologische Quellen besonderer Art. Das gilt insbesondere für die Vielzahl an Bekenntnissen der Gegenwart. Sie zeichnen sich durch ihr Selbstverständnis aus, Auslegung und Konfession des Glaubens in einer ...
, 288 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 2
32,90 €
bestellen
Lieferbar

Eine systematisch-theologische Studie zum Apostolikum
Nicht alle Gemeindeglieder sprechen leichten Gewissens die Worte mit, die das Apostolikum vorgibt. Heute wie früher sind die Aussagen des Apostolikums umstritten und manch einer würde etwa beim Satz zur Jungfrauengeburt am liebsten die Finger kreuzen. Dabei ist nicht der blosse Wortlaut als solcher Gegenstand christlichen Glaubens: Über den Sachverhalt, den die Bekenntnisformulierungen zum Ausdruck bringen, gilt es sich zu verständigen. Anne Käfer interpretiert die einzelnen Bekenntnissätze im Zusammenhang und versteht dabei den Wortlaut des Bekenntnisses als prägnanten Ausdruck der Zuwendung Gottes zum Menschen.
, 100 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
Band NF 9
16,90 €
bestellen
Lieferbar

Chancen und Probleme
Religionen sind mit Kulturen verflochten und interkulturelle Theologie führt unvermeidlich zu einer interreligiösen Theologie. Diese behandelt theologische Fragen nicht nur auf der Basis der christlichen Tradition, sondern in Bezugnahme auf andere religiöse Traditionen. Wie eine solche interreligiöse Theologie aber zu konzipieren und zu praktizieren ist, darüber gehen die Auffassungen auseinander.
, 296 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 11
29,20 €
bestellen
Lieferbar

Zur nationalen Prägung von Gesellschaftslehren deutscher und schweizerischer Theologen im 20. Jh.
Was prägt theologisches Denken? Lucius Kratzert erklärt in seinem Buch, welchen mentalitätsgeschichtlichen und gesellschaftspolitischen Einflüssen deutsche und schweizerische Theologen ausgesetzt waren.
, 372 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 14
40,00 €
bestellen
Lieferbar

Glauben und Denken Sören Kierkegaards am Beispiel seiner Reden
Nach einer Einführung in Leben und Werk interpretieren Michael Heymel und Christian Möller zehn der sogenannten erbaulichen Reden Sören Kierkegaards und legen sie für die Gegenwart aus.
, 246 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit 13 s/w-Abbildungen
29,20 €
bestellen
Lieferbar

Religion und Subjekt
Ein zentrales Anliegen des evangelischen Theologen und Religionswissenschaftlers Rudolf Otto (1869-1937) bestand darin, individuelle religiöse Erfahrung durch die Kombination transzendentalphilosophischer und phänomenologischer Theorieelemente ...
, 264 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 12
32,30 €
bestellen
Lieferbar

Zwei Vorlesungen und ein Vortrag zur Christologie
hg. von , et al.
Walter Mostert, Professor für Fundamentaltheologie und Hermeneutik von 1977 bis 1995 an der Universität Zürich, spannt in diesem Buch einen weiten Bogen von den Texten über Jesus in den vier Evangelien über die paulinischen Briefe bis hin zu den ...
, 200 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
29,20 €
bestellen
Lieferbar

Gotteslehre, Schöpfungslehre
Wie lässt sich heute von Gott reden? Wie muss von Gott geredet werden angesichts einer sozial gespaltenen Welt, einer Welt, die sich immer weiter von ihm zu entfernen scheint? Der Autor geht diese Fragen aus der biblischen Perspektive an und ...
2. Aufl. , 325 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band VI,1
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Biblisch-theologisch
Dogmengeschichtlich Fundamentaltheologisch
Walter Mostert entfaltet in drei Vorlesungen (1978-1979) die Rechtfertigungslehre als Zentrum evangelischer Theologie und evangelischen Glaubens in einem grandiosen geschichtlichen Bogen von den Propheten des Alten Testaments über die paulinische ...
, 319 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
27,80 €
bestellen
Lieferbar

Was ist unter reformatorischer Theologie zu verstehen, und welche Potenziale bietet das Erbe der Reformation für die Gegenwart? Diese Fragen stellt Ulrich H. J. Körtner weniger in historischer als in systematischer Absicht. In der vorliegenden ...
, 100 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback
Band NF 1
16,90 €
bestellen
Lieferbar

Auseinandersetzung mit der «pluralistischen Religionstheologie» und das Problem des Synkretismus
Angesichts des Religionspluralismus bean¬sprucht die Religionstheologie eine wichtige Rolle im theologischen Diskurs. Doch ihre Theorien stellen einen allgemeinen Begriff ins Zentrum, der Gottes konkretes Geschichtshandeln nivelliert. Die ...
, 407 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 9
36,00 €
bestellen
Lieferbar

Dogmatik: Christologie
In der Mitte des christlichen Glaubensbekenntnisses steht das Bekenntnis zu Jesus als dem Christus Gottes. Darin zeigt sich die Grundspannung jeder Christologie: die Spannung zwischen dem Menschen Jesus von Nazaret und dem geglaubten Christus. Das ...
2. Aufl. , 349 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band VI,2
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Interreligiöse Vergleiche als Weg der Religionstheologie
Komparative Theologie ist ein neuer Ansatz in der religionstheologischen Debatte und im deutschen Sprachraum noch nahezu unbekannt. Die Beziehung zwischen dem Christentum und anderen Religionen soll dabei nicht durch formale Raster bestimmt werden, ...
, 349 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 7
26,00 €
bestellen
Lieferbar

Pneumatologie, Eschatologie, Ekklesiologie
Kaum ein Thema des Glaubens ist in den letzten Jahrhunderten in der abendländischen Theologie so stiefmütterlich behandelt worden wie das des Heiligen Geistes. Mit dramatischen Folgen: Nicht nur verengte sich die Sicht der Kirche immer mehr auf die ...
3. Aufl. , 346 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band VI,3
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Die christliche Sühnopfertheologie auf der Anklagebank
Die Vorstellung vom stellvertretenden Opfertod Christi bereitet vielen Menschen zunehmend Schwierigkeiten. Immer wieder wird vorgebracht, sie stelle eine kaum überwindbare Verstehensbarriere dar, werde zur theologischen Legitimation von ...
, 198 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 4
24,00 €
bestellen
Lieferbar

Zur Aktualität von Ernst Troeltschs Protestantismusschrift
Die öffentliche Wahrnehmung hat im letzten Jahrzehnt die Bedeutung von Religion für die Gestalt der Gegenwartskultur neu entdeckt. Ernst Troeltsch hat mit seinem 1906 veröffentlichten Vortrag «Die Bedeutung des Protestantismus für die Entstehung ...
, 208 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 10
30,00 €
bestellen
Lieferbar

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.