Literatur zu Karl Barth

Erscheinungsjahr
Verlag
NZN
TVZ
Reihe
Christentum und Kultur
reformiert!
Schriften Ökumenisches Institut Luzern
Sortieren
Filtern
Warum Karl Barths Theologie ihre beste Zeit noch vor sich hat
Am 10. Dezember 2018 jährt sich der Todestag Karl Barths zum fünfzigsten Mal. Seine Theologie gehört aber mitnichten der Vergangenheit an: Sie reicht weit über das 20. Jahrhundert hinaus. Barth wusste, dass Theologie mit den modernen Wissenschaften ...
, 200 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ca. 19,90 €
vorbestellen
Erscheint im September 2018

Karl Barths erwählungstheologische Interpretation der biblischen Judasgestalt
Kann man Barths Judas-Interpretation als Schlüssel zu seiner Erwählungslehre wie zu seiner Dogmatik insgesamt lesen? Matthias Käser-Braun rückt mit seiner Studie die biblische Gestalt Judas Ischarioth, der als «Überlieferer» Christi seinen apostolischen Dienst wahrnimmt, ins Zentrum der Barth-Forschung.
, 228 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit Abbildungen
Band 5
33,90 €
vorbestellen
Erscheint im Juni 2018

Vertiefung – Öffnung – Hoffnung
Barth hat «Versöhnung» nicht nur als Theologe reflektiert, sondern auch als jemand, der den Krieg erlebt hat. Mit dieser Erfahrung gewannen Soteriologie, Christologie und Rechtfertigungslehre ein Gewicht in seinem Denken, das die Theologie und die Kirche bis heute prägt.
, 562 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
75,00 €
bestellen
Lieferbar

Das Individuum in Karl Barths Ethik. Eine Relektüre anhand Ulrich Becks Individualisierungstheorem
, 230 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 16
42,90 €
bestellen
Lieferbar

Eduard Thurneysens gesammelte Briefe und Kommentare aus der Entstehungszeit von Karl Barths Römerbrief II (1920–1921)
hg. von
Im Vorwort zu seinem epochalen «Römerbrief» (1922) schrieb Karl Barth, Eduard Thurneysen habe «das ganze im Entstehen begriffene Manuskript gelesen, begutachtet, und sich durch Einschaltung zahlreicher vertiefender, erläuternder und verschärfender ...
, 245 Seiten, 13.2 x 20.6 cm, Paperback
39,90 €
bestellen
Lieferbar

Theologische Arbeiten aus zwei Jahrzehnten
Anlässlich des 75. Geburtstags von Frank Jehle haben Adrian Schenker und Marianne Jehle-Wildberger bereits publizierte, aber auch bisher unveröffentlichte Artikel und Vorträge aus den letzten zwanzig Jahren zusammengetragen und thematisch geordnet.
, 388 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
42,90 €
bestellen
Lieferbar

Paul Vogt, Karl Barth und das Schweizerische Evangelische Hilfswerk für die Bekennende Kirche in Deutschland 1937–1947
Pfarrer Paul Vogt und drei Zürcher Kollegen mobilisierten Ende 1937 gemeinsam mit Karl Barth in kürzester Zeit über 700 reformierte Kirchgemeinden zur Unterstützung der Bekennenden Kirche Deutschlands (BK), der Kirche, die sich dem ...
, 712 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover mit zahlreichen s/w-Abbildungen
65,00 €
bestellen
Lieferbar

Von Luther bis Benedikt XVI.
Das Werk des Basler Theologen Karl Barth (1886-1968) steht einzigartig in der Theologiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Doch oft war er beim Denken und Schreiben im Gespräch mit einem Gegenüber aus seiner Zeit oder aus früheren Jahrhunderten. Er ...
, 308 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
39,90 €
bestellen
Lieferbar

Karl Barths frühe Dialektische Theologie
Dieser Sammelband vereinigt die Beiträge zweier Basler Symposien zur dialektischen Theologie Karl Barths. Die Texte der renommierten Forscherinnen und Forscher zeichnen gemeinsam ein detail- und perspektivenreiches Bild der Theologie Karl Barths ...
, 244 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 15
32,30 €
bestellen
Lieferbar

Erfahrungen mit einer Theologie der Freiheit in der DDR
Karl Barth beunruhigt auch über 40 Jahre nach seinem Tod noch die Gemüter in der Schweiz und in Deutschland. Dass er ein Theologe von grossem Format war, müssen ihm selbst seine entschiedenen Gegner zubilligen. Aber die üble Nachrede, ein ...
, 85 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
19,20 €
bestellen
Lieferbar

Widerstand – Bewährung – Orientierung
Das Buch dokumentiert das viel beachtete 2. Internationale Symposion zum Werk Karl Barths. Die Beiträge widmen sich dem Zeitabschnitt zwischen Barths Vertreibung aus Deutschland im Jahr 1935 und den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. Zentrales ...
, 528 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
54,00 €
bestellen
Lieferbar

Karl Barths Lehre vom prophetischen Amt Jesu Christi in ihrer Bedeutung für das Verhältnis von Kirche und Welt unter den Bedingungen der Moderne
Karl Barths Theologie wird noch immer so verstanden, als beinhalte sie einen Bruch mit der Moderne. Annelore Siller zeigt, dass Barth keineswegs grundsätzlich den Bedingungen der Moderne den Rücken zugewandt hat, sondern ihren verhängnisvollen ...
, 340 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Eine Untersuchung zu Karl Barths Todes- und Lebensverständnis
Das Wesen des menschlichen Lebens wird durch die Verweigerung des eigenen Todes verkannt, es wird nur durch die Erkenntnis seiner Endlichkeit und Sterblichkeit erkannt. Mit dieser paradoxen Weisheit deutet die vorliegende Untersuchung Barths ...
, 188 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Zensur und Überwachung im Namen der Schweizer Neutralität 1938–1945
Schweizer Neutralität - so Karl Barth während des 2. Weltkriegs - müsse die Freiheit zum Eintreten dafür sein, unter den Bedingungen der Neutralität gegen die deutsche Aggression und für einen freiheitlichen Staat zu stehen. Damit stiess er bei den ...
, 768 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
48,00 €
bestellen
Lieferbar

Eine Untersuchung zur Rede vom Nichtigen ausgehend von § 50 der Kirchlichen Dogmatik Karl Barths
Wie kann und soll vom Bösen gesprochen werden? Die gegenwärtig vielfältig konstatierte Sprachnot in der Rede vom Bösen betrifft nicht nur ihren Inhalt, sondern auch ihren Redemodus. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verfasst Karl Barth im Rahmen ...
, 400 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
38,00 €
bestellen
Lieferbar

Mitten in den Auseinandersetzungen des Kalten Krieges beschäftigte die schweizerische Öffentlichkeit die Kontroverse zwischen dem Theologen Karl Barth und dem späteren Bundesrat Markus Feldmann.
Im Berner Kirchenstreit ging es um die Stellung ...
, 160 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
13,80 €
bestellen
Lieferbar

Entstehung und Entwicklung von Karl Barths Theologie 1909–1936
Karl Barth hört nicht auf, Theologen aller Schattierungen zu interessieren - und zu irritieren. Besonders intensiv ist die Diskussion in Nordamerika. Das zeigt Bruce McCormacks grosse historisch-genetische Studie, ein Markstein angelsächsischer ...
, 408 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
38,00 €
bestellen
Lieferbar

Eine theologische Zwiesprache
Hans Urs von Balthasars Buch «Karl Barth: Darstellung und Deutung seiner Theologie» hat Geschichte geschrieben. Anlässlich des 100. Geburtstags von Balthasars wird im vorliegenden Band diese meisterhafte Interpretation der Theologie Karl Barths ...
, 191 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
Band 3
15,00 €
bestellen
Lieferbar

Zur verborgenen Psychodynamik seines Werkes
Karl Barth hat mit seiner Theologie des Wortes Gottes ein auf die »Sache« hin angelegtes und »klassisch« dogmatisch konstruiertes Werk hinterlassen. Trotz der damit verbundenen Distanz zu allem Subjektiven und damit auch zur Psychologie besass ...
, 288 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
22,50 €
bestellen
Lieferbar

Unter Berücksichtigung der Impulse für eine osteuropäische Theologie der Befreiung
Unter den Bedingungen des totalitären Systems in Rumänien wirkte die Theologie Karl Barths gewissermassen als ein intellektuelles Gegensystem. Seine Theologie ermöglichte der Reformierten Kirche, welche sich in einer Minderheitssituation befand - ...
, 352 Seiten, Paperback
30,00 €
bestellen
Lieferbar

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.