Kirchenrecht

Erscheinungsjahr
Verlag
NZN
TVZ
Reihe
Beiträge zu einer Theologie der Religionen
Religionsrechtliche Studien
Schweizerisches Jahrbuch für Kirchenrecht / Annuaire suisse de droit ecclésial
Studiengang Theologie
Ausgabeart
Sortieren
Filtern
Politischer Protest artikuliert sich in verschiedenen Ländern gewaltsam. Der Band reflektiert dieses Phänomen aus einer ethischen Perspektive und lotet Beteiligungsmöglichkeiten einer demokratischen Gesellschaft aus, die das friedliche Zusammenleben nicht gefährden.
, 300 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Erhältlich als: Buch ca. 55,00 €
Band 5
ca. 55,00 €
vorbestellen
Erscheint im April 2024


Aktuelle philosophische und ethische Fragestellungen
Vor 75 Jahren, am 10. Dezember 1948, verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Obwohl sie nur einen Minimalstandard schützt, gibt es Kritik an ihrer universellen Geltung und Menschenrechtsverletzungen durch Staaten, Organisationen und Unternehmen sowie fundamentalistische Gruppierungen.
Wie kann die Kritik an den Menschenrechten entkräftet werden? Wie lassen sich Menschenrechtsverletzungen verhindern? Wie können die Menschenrechte realisiert werden? Mit diesen Fragen befassen sich Elizaveta Ebner, Peter G. Kirchschläger, Bernd Ladwig, Georg Mohr, Thomas Pogge, Evelyne A. Tauchnitz und Stefanie Uhl.
Gedenkschrift für Georg Lohmann (1948–2021)
, 192 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Band 6
62,00 €
bestellen
Lieferbar

Eine Einführung
Können Eheleute ohne Konfessionszugehörigkeit evangelisch-reformiert getraut werden? Ist die Taufe Voraussetzung für die Konfirmation? Und was hat sich eigentlich mit der neuen Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz konkret verändert?
Der Kirchenjurist Christian R. Tappenbeck gibt eine systematische Einführung in das evangelische Kirchenrecht reformierter Prägung. Vertiefungskapitel widmen sich aktuellen Kontroversen und gehen auf evangelische Freikirchen ein. Ein konzises und praxistaugliches Werk für Studienzwecke und für Einblicke ins Kirchenrecht.
, 200 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
36,80 €
bestellen
Lieferbar


Das Schweizerische Jahrbuch für Kirchenrecht bzw. Annuaire suisse de droit ecclésial befasst sich mit der ganzen Breite des Kirchenrechts in der Schweiz. Herausgegeben wird es im Auftrag der Schweizerischen Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht.
, 284 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 25
92,00 €
bestellen
Lieferbar

Zwei Dokumente zur Fortentwicklung der Rechtsstellung nicht anerkannter Religionsgemeinschaften im Kanton Zürich
«Zum Umgang mit verfassungsrechtlich nicht anerkannten Religionsgemeinschaften braucht es klare Handlungsgrundlagen.» Zwei Dokumente, die für diese religionspolitische Neujustierung im Kanton Zürich stehen, versammelt das Beiheft zum Jahrbuch für Kirchenrecht 2020: das Positionspapier des Zürcher Regierungsrats und eine entsprechende Untersuchung nicht anerkannter Religionsgemeinschaften (z. B. muslimische Gemeinschaften oder orthodoxe Kirchen) durch die Universitäten Luzern und Fribourg.
, 208 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band Beiheft 7
92,00 €
bestellen
Lieferbar

Das Schweizerische Jahrbuch für Kirchenrecht bzw. Annuaire suisse de droit ecclésial befasst sich mit der ganzen Breite des Kirchenrechts in der Schweiz. Herausgegeben im Auftrag der Schweizerischen Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht erscheint es ab Jahrbuch 2018 neu bei TVZ.
, 274 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 24
92,00 €
bestellen
Lieferbar

Das Schweizerische Jahrbuch für Kirchenrecht bzw. Annuaire suisse de droit ecclésial befasst sich mit der ganzen Breite des Kirchenrechts in der Schweiz. Herausgegeben im Auftrag der Schweizerischen Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht erscheint es ab Jahrbuch 2018 neu bei TVZ.
, 282 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band 23
92,00 €
bestellen
Lieferbar

Staaten tragen die primäre Verantwortung für die Achtung, den Schutz und die Realisierung der Menschenrechte – doch auch Religionsgemeinschaften oder NGOs besitzen mit den Menschenrechten korrespondierende Pflichten. In interdisziplinären Beiträgen wird das Verhältnis zwischen solchen nichtstaatlichen Akteuren und Menschenrechten bestimmt.
, 240 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Band 4
55,00 €
bestellen
Lieferbar

Wahrheitsansprüche werden von religiöser wie von nationalstaatlicher Seite geltend gemacht. Folgen davon können Einschränkungen auf menschenrechtlicher Ebene sein. Den auf diese Weise gefährdeten Freiheitsrechten gibt dieses Buch eine unüberhörbare Stimme mit konkreten Perspektiven.
, 308 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Band 3
55,00 €
bestellen
Lieferbar

Kirchenrecht
Überarbeitet und mit einem Beitrag zum deutschen Staatskirchenrecht ergänzt von Irina Kreusch
Die katholische Kirche ist stark von ihrem Recht geprägt. Das Kirchenrecht hat zur Disziplinierung beigetragen und eine weltweit einheitliche Organisationsstruktur ermöglicht, aber der Kirche auch ein hartes, zentralistisches und verrechtlichtes ...
2. Aufl. , 325 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Band IX
42,00 €
bestellen
Lieferbar

hg. von
Wie kann eine Gesellschaft freier und gleicher Menschen dauerhaft bestehen, wenn sie durch gegensätzliche religiöse und philosophische Lehren zerrissen ist? Welche gemeinsamen Wert- und Rechtsgrundlagen prägen den Dialog zwischen religiösen und ...
, 448 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Band 2
72,00 €
bestellen
Lieferbar

Muslime, Christen und Atheisten müssen sich auf den pluralistischen Verfassungsstaat einlassen, um eine gemeinsame Grundlage des friedlichen Zusammenlebens zu finden. Dennoch stellt die Religionsfreiheit für religiös Überzeugte oft eine ...
, 300 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
Band 1
44,00 €
bestellen
Lieferbar

Schweizerische Perspektiven
Die Religionsfreiheit zählt mit der Gedanken- und Gewissensfreiheit zu den elementaren Grund- und Menschenrechten. Für die friedliche Koexistenz der Religionsgemeinschaften ist sie eine wesentliche Voraussetzung. Ihre historische Entwicklung ...
, 218 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 32,00 €
Band 3
32,00 €
bestellen
Lieferbar

Zum Verhältnis von katholischer Kirche und Rechtsstaat
Bis weit in das 20. Jahrhundert galt die Demokratie für die Kirchen nicht als die ideale Staatsform. Seit der Erklärung über die Religionsfreiheit (1965) hat die katholische Kirche versucht, ein neues Verhältnis zu den Prinzipien von Demokratie und ...
, 96 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
Erhältlich als: Buch 18,00 €
18,00 €
bestellen
Lieferbar

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.