Cover von Assistierter Suizid und kirchliches Handeln

, ,

Assistierter Suizid und kirchliches Handeln

Fallbeispiele – Kommentare – Reflexionen

  • Wie gehe ich als Pfarrerin oder Pfarrer mit assistierter Selbsttötung um?
  • Kommentierte Fallbeispiele aus der Seelsorge
  • Mit liturgischen Reflexionen und theologischen Überlegungen
26,90 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autoren

Wer eine assistierte Selbsttötung in Betracht zieht oder plant und wer sich als Angehörige oder Angehöriger mit dieser Absicht auseinandersetzen muss, nimmt manchmal auch die Seelsorge – und damit die Deutungskompetenz der Kirche – in Anspruch. Welche Herausforderungen stellt dies an Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer angesichts der steigenden Zahl von Menschen, die sich in einer solchen Situation kirchliche Unterstützung erhoffen? Worauf gilt es in der seelsorglichen Begleitung Betroffener zu achten? Worauf bei der Vorbereitung und Durchführung einer Abdankung?
Die kommentierten Fallbeispiele, Informationen und Reflexionen helfen Pfarrerinnen und Pfarrern in der Begleitung von Angehörigen und bei der Vorbereitung von Abdankungen.

, 296 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17912-0
26,90 €

Christoph Morgenthaler, Dr. theol., Dr. phil., Jahrgang 1946, ist emeritierter Professor fu\x1Ar Seelsorge und Pastoralpsychologie der Theologischen Fakultät der Universität Bern.

David Plüss, Dr. theol., Jahrgang 1964, ist Professor für Homiletik, Liturgik und Kirchentheorie der Theologischen Fakultät der Universität Bern.

Matthias Zeindler, Dr. theol., Jahrgang 1958, ist Titularprofessor für Systematische Theologie/Dogmatik an der Theologischen Fakultät Bern und Leiter Bereich Theologie der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.