Cover von Barth – ein Porträt in Dialogen

Barth – ein Porträt in Dialogen

Von Luther bis Benedikt XVI.

  • Einführung in Barths theologisches Denken in der Auseinandersetzung mit anderen Positionen
  • Exemplarische Zugänge zur Theologie von Karl Barth
39,90 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Das Werk des Basler Theologen Karl Barth (1886–1968) steht einzigartig in der Theologiegeschichte des 20. Jahrhunderts. Doch oft war er beim Denken und Schreiben im Gespräch mit einem Gegenüber aus seiner Zeit oder aus früheren Jahrhunderten. Er orientierte sich an für ihn interessanten Menschen – etwa Joseph Ratzinger, Friedrich Dürrenmatt, Franz Rosenzweig oder Nikolaus von Zinzendorf – und antwortete ihnen, lernte von ihnen, widersprach ihnen aber auch. Das war seine Art zu theologisieren.
Eberhard Busch zeichnet anhand solcher Gespräche ein Porträt Karl Barths. Die 15 «Dialoge» zeigen Querverbindungen zum Denken und Wirken anderer Persönlichkeiten auf und eröffnen einen vielfältigen Zugang zum grossen Denker der Dialektischen Theologie. So spricht auch Barth selbst aufs Neue – wie ein Gegenwärtiger.

, 308 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17781-2
39,90 €

Eberhard Busch, Jahrgang 1937, studierte Theologie und war von 1965 bis 1968 als Assistent von Karl Barth tätig. Später arbeitete er als Pfarrer in Uerkheim, Aargau, und als Professor für Reformierte Theologie in Göttingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.