Cover von Die Zürcher Bibel von 1531
Klick ins Buch
Die Zürcher Bibel von 1531

Entstehung, Verbreitung und Wirkung

hg. von

20,00 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autoren

Die Zürcher Bibel geht auf Huldrych Zwingli und seinen Übersetzerkreis zurück. Ab 1524 erschienen verschiedene Ausgaben der fortlaufenden Übersetzung, die schliesslich 1531 mit dem Druck der Deutschen Foliobibel bei Christoffel Froschauer ihren krönenden Abschluss fand. Eines der drei noch erhaltenen Exemplare dieses Drucks befindet sich im Besitz der Kirchgemeinde Grossmünster Zürich. Anlässlich der Restaurierung dieser prächtig kolorierten Bibel von 1531 werden ihre Entstehung und Verbreitung in Europa und Nordamerika beleuchtet und Reflexionen über die Wirkung der Übersetzung und die Auslegung der Bibel damals und heute bedacht. Mit Beiträgen von Hans Rudolf Lavater, Urs B. Leu, Christoph Sigrist.

, 171 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback mit farbigen Illustrationen
ISBN 978-3-290-17579-5
20,00 €

Christoph Sigrist, PD Dr. theol., Jahrgang 1963, ist Pfarrer am Grossmünster Zürich und Privatdozent für Diakoniewissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Bern.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.