Cover von Hinter Mauern
Klick ins Buch
Hinter Mauern

Fürsorge und Gewalt in kirchlich geführten Erziehungsanstalten
im Kanton Luzern

hg. von ,

  • Interdisziplinäre Analyse der Ursachen von Gewaltanwendung in Erziehungseinrichtungen
  • Mit der Sicht von Betroffenen
  • Überlegungen zu Verhalten und Gewaltprävention in der Kirche
CHF 42.00
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Gewalttätigkeit in der Schweizerischen Heimerziehung vor 1960 war bestimmt durch die Geringschätzung von fremdplatzierten Kindern, die im Interesse der Gesellschaft diszipliniert werden sollten. In katholischen Einrichtungen waren dabei eine einseitig religiös fixierte Pädagogik, politisch-weltanschauliche Abgrenzungen, die Lebensbedingungen von Kongregationsschwestern und Geistlichen sowie ungenügende kirchliche und staatliche Kontrollen entscheidende Faktoren.
Das Buch bietet einen Blick hinter die Mauern von Erziehungsanstalten im Kanton Luzern während der Jahre 1930 bis 1960. In sieben Teilstudien aus pastoraltheologischer, ethischer, historischer, pädagogischer und kirchengeschichtlicher Sicht bringt es das erfahrene Leid zur Sprache, fragt nach seinen Voraussetzungen und reflektiert das künftige kirchliche Wirken in diesem Bereich.

Edition NZN bei TVZ
, 378 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-290-20088-6
CHF 42.00

Markus Ries, Dr. theol., Jahrgang 1959, ist Professor für Kirchengeschichte an der Universität Luzern.

Valentin Beck, lic. theol., MTh Religionslehre, Jahrgang 1984, ist Assistent für Kirchengeschichte an der Universität Luzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.