Cover von Kapitalismus – ein Feindbild für die Kirchen?
Klick ins Buch
Kapitalismus – ein Feindbild für die Kirchen?

hg. von

  • Zusammenschau von katholischer Soziallehre und evangelischer Ethik
  • Zum Spannungsverhältnis von Kapitalismus und Marktwirtschaft
  • Kirche mit der Option für die Armen – und die Reichen?
CHF 39.00
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Pressestimmen
Autorinnen & Autoren

Muss man als Christ gegen Kapitalismus sein? Mit seiner Kapitalismuskritik hat Papst Franziskus für Aufsehen und für kontroverse Auseinandersetzungen gesorgt. Der vorliegende Tagungsband bildet die teils gegensätzlichen Positionen dieser Diskus­sion ab: Einige Autoren leuchten die Entwicklung der katholischen Soziallehre und die evangelischen Stellungnahmen zur Thematik aus. Politiker, Wirtschaftswissenschaftler und Manager setzen sich mit den kirchlichen ökonomischen Forderungen auseinander. Auf diese Weise sollen Brücken zwischen gegensätzlichen kapitalistischen und theologisch-ethischen Denkformen gebaut werden, die es Theologen und Ökonomen ermöglichen, die Kriterien der jeweils anderen zu verstehen und auf dieser Basis die eige­ne Position zu reflektieren.

Edition NZN bei TVZ
E-Book
, 286 Seiten
ISBN 978-3-290-20173-9
CHF 39.00

«Differenziert, gelassen und unideologisch» (Daniel Eissrich, Bundesbankdirektor im Zentralbereich IT der Deutschen Bundesbank, in «ethikundgesellschaft» 2/2018)

Stephan Wirz, Dr. theol., Dipl. sc. pol. Univ., Jahrgang 1959, ist Leiter des Fachbereichs Wirtschaft und Arbeit der Paulus Akademie und Titularprofessor für Ethik an der Universität Luzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.