Cover von Lebenskunst-Stücke für jeden Tag
Lebenskunst-Stücke für jeden Tag

Farbradierungen von F. Mury
Photographien von A. Hoffmann

hg. von , , , ,

CHF 38.30
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Wie das Leben gelingen kann, wie es misslingen kann; wer könnte davon nicht erzählen? Aber nicht alle wagen es. Dabei lässt sich aus guten Geschichten viel gewinnen: etwas, was zum Leben taugt («Tugenden»), worüber Nachdenken sich lohnt («Weisheit»), was Haltung ist, auf die gebaut werden kann («Werte»). Ein Stück Lebenskunst an jedem Tag des Jahres: da sind Sonntagsgeschichten, Montagssprüche, Dienstagsessays, Mittwochsgedichte, Donnerstagsfragen, Freitagsfabeln, und Samstagsmeditationen in verlässlicher Folge. Das sind kurze Texte, zur Hälfte aus eher unbekannten Stoffen völlig neu verfasst, zur Hälfte dem Weisheitsschatz der Weltliteratur entnommen. Es sind sprachliche Herausforderungen in sorgfältiger Auswahl, tägliche Zeitinseln in thematisch bewusster Anordnung. Ein Jahr Lebenskunst: das ist praktische Vernunft frei Haus, die keine moralische Druckstellen verursacht, ein Ethikkurs in den eigenen vier Wänden ohne erhobenen Zeigefinger, ein Lesevergnügen aus Lust am Guten. Dazu tragen die 12 meditativen Monatsbilder bei, die zur Ruhe einladen, ebenso die 48 Photos als Wochenbilder, die auf ihre Art Geschichten erzählen. Die Monatsthemen lauten: WEISHEIT, TAPFERKEIT, BESONNENHEIT, GERECHTIGKEIT, LIEBE, GLAUBE, HOFFNUNG, FREIHEIT, GLEICHHEIT, GESCHWISTERLICHKEIT, ZIVILCOURAGE, GESCHÖPFLICHKEIT.

2. Aufl. , 464 Seiten, Hardcover mit 12 vierfarbigen und 48 s/w Abb.
ISBN 978-3-290-17156-8
CHF 38.30

Matthias Krieg, Dr. phil. Dr. theol., Jahrgang 1955, hat das Theologische Sekretariat beim Kirchenrat der Reformierten Kirche Zürich inne.

Frieder Furler, Pfr., Jahrgang 1950, ist Leiter der Abteilungen Diakonie und Katechetik der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.

Peter Wild, ist Mitarbeiter, von Spiritualität & Kultur, eines gesamtkirchlichen Dienstes der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich.

Gabrielle Zangger-Derron, Dr. h.c. theol., Jahrgang 1937, Germanistin, war Redakteurin der Zeitschrift «Schritte ins Offene», Dozentin im evangelischen Theologiekurs und Veranstalterin und Leiterin literarisch-theologischer Tagungen im Evangelischen Bildungshaus Kappel am Albis und ist Mitverfasserin und Mitherausgeberin von «Die Reformierten, Suchbilder einer Identität».

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.