Cover von Moderner Kirchenbau in der Schweiz
Moderner Kirchenbau in der Schweiz

hg. von

  • Einführung in den modernen Kirchenbau nach 1950
  • Perspektiven aus Architekturgeschichte, Theologie, Denkmalpflege, Orgel- und Glockenkunde
  • Bietet eine Grundlage für Unterschutzstellungen und Umnutzungen von Kirchenbauten
CHF 29.80
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Pressestimmen
Autorinnen & Autoren

In der Schweiz wurden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mehr als tausend katholische und reformierte Kirchen, Klöster und Kapellen errichtet. Den Bauten liegt ein neues Verständnis von Liturgie und Gemeinde zugrunde: Es sind eindrückliche Zeugnisse einer Kirche im Aufbruch. Sie zeichnen sich zudem durch eine grosse Vielfalt in der Raumgestaltung, Formgebung, Materialisierung und Ausstattung aus.
Die Beiträge des Bands diskutieren den modernen Kirchenbau in der Schweiz aus den Perspektiven von Architektur- und Kunstgeschichte, katholischer und reformierter Theologie, Denkmalpflege, Sanierung, Glockenkunde und Orgelbauwissenschaft. Sie tragen zum vertieften Verständnis einer faszinierenden Kirchenbauperiode bei und bieten eine Grundlage für Entscheide im Zusammenhang mit Renovationen, Unterschutzstellungen und Umnutzungen.

, 156 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback mit s/w-Fotos
ISBN 978-3-290-18410-0
CHF 29.80

«Kirchen sind mehr als die ‹Vereinslokale› der Kirchgemeinden. Sie sind auch Kulturdenkmäler, Erinnerungsorte, Bauten, die unsere Landschaften und Städte prägen und strukturieren, Orte, die selbst für jene Menschen eine Bedeutung haben, die sie nie betreten.» Der Autor im Interview mit Katharina Kilchenmann für reformiert. Nr. 20/November 2021


«Ich beobachte, dass das Bedürfnis nach sakral anmutenden heiligen Räumen wieder steigt.» Der Autor in bref N° 2/2022


«Es ist das grosse Verdienst des Buches, dass es die theologische Reflexion eng verknüpft mit der architektonisch-künstlerischen Einordnung exemplarischer Kirchen der Zeit. Unterstützt mit zahlreichen und hervorragend den Text illustrierenden Bildern werden die Jahrzehnte nach 1950 und ihre besondere Prägekraft für die jüngere Kirchenbaugeschichte beleuchtet.» Rezension von Michael Hartlieb


«Von manchen Büchern weiß man nicht, dass man sie braucht, bis man sie in den Händen hält. Dazu gehört für Architekturfreund:innen sicher bald der im Theologischen Verlag Zürich erschienene Band ‹Moderner Kirchenbau in der Schweiz›.» Rezension von Karin Berkemann für feinschwarz.net


«Aufgrund seiner konzisen, gut lesbaren Form, kombiniert mit unaufgeregter Interdisziplinarität und Multiperspektivität, eignet sich der Sammelband sowohl für einen Einstieg ins Thema als auch für die Vertiefung einzelner Aspekte.» Rezension von David Zimmer für die Schweizerische Zeitschrift für Religions- und Kulturgeschichte SZRKG 116 (2022)

Johannes Stückelberger, Prof. Dr., Jahrgang 1958, ist Dozent für Religions- und Kirchenästhetik an der Theologischen Fakultät der Universität Bern und Titularprofessor für Neuere Kunstgeschichte an der Universität Basel.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.