DEMNÄCHST

, , ,

Soziale Konflikte

Potenziale aus sozialwissenschaftlicher, islamischer und christlicher Perspektive

  • Verknüpfung von Konfliktsoziologie und Theologie
  • Fallstudien zu Moscheebau, Kopftuch und Imamen
  • Fokus auf Konfliktanalysen und Möglichkeiten einer konstruktiven Konflikttransformation
ca. CHF 54.00
Erscheint im April 2024
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren
Reihe

Soziale Konflikte werden vielfach als bedrohlich wahrgenommen. Sie sind aber kein Störfall, sondern Normalität und tragen zur Entwicklung der Gesellschaft bei. Entscheidend ist, wie Konflikte ausgetragen werden. Insbesondere islambezogene Konflikte polarisieren die Gesellschaft derzeit stark – Moscheebau, Kopftuch, Imame.
Die Autorinnen und der Autor des interdisziplinär erarbeiteten Bands veranschaulichen Konfliktdynamiken sowie islamische und christliche Ressourcen zur Konflikttransformation – und zeigen damit auf, welche Potenziale Konflikten innewohnen. Ein theologischer Ansatz, der sozialwissenschaftliche Erkenntnissen einbezieht mit dem Ziel, Befreiung und Versöhnung in gesellschaftliche Debatten einzubringen.

Beiträge zu einer Theologie der Religionen, Band 28
, 312 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-18608-1
ca. CHF 54.00

Hansjörg Schmid, Dr. theol., Jahrgang 1972, ist Professor für Interreligiöse Ethik und Direktor des Schweizerischen Zentrums für Islam und Gesellschaft an der Universität Freiburg i. Ue., Schweiz.

Noemi Trucco, Dr. phil., Jahrgang 1981, ist Soziologin und Senior Forscherin am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft an der Universität Freiburg i. Ue., Schweiz.

Isabella Senghor, Mag. theol., Jahrgang 1992, ist Sozialethikerin und Doktorandin am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft an der Universität Freiburg i. Ue., Schweiz.

Ana Gjeci, M.A., Jahrgang 1993, ist muslimische Theologin und Doktorandin am Schweizerischen Zentrum für Islam und Gesellschaft an der Universität Freiburg i. Ue., Schweiz.

Beiträge zu einer Theologie der Religionen

Die Beiträge zu einer Theologie der Religionen erörtern theologische und religionsphilosophische Fragen, die sich aus der Begegnung des Christentums mit den nichtchristlichen Religionen der Gegenwart ergeben. Grundlagenreflexionen einer «Theologie der Religionen» haben darin ebenso Platz wie Überlegungen zur Beziehungsbestimmung von Theologie und Religionswissenschaft, Aufarbeitungen interreligiöser Begegnungserfahrungen und die Darstellung dogmatischer Themen im Kontext nichtchristlicher Religionen. Herausgeber der Reihe sind Reinhold Bernhardt (Basel) und Hansjörg Schmid (Fribourg).

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.