Cover von Ulrich Zwinglis Ethik

Ulrich Zwinglis Ethik

Stationen – Grundlagen – Konkretionen

  • Zwinglis Ethik verständlich präsentiert
  • Reformation praktisch und lebensnah
  • Aktualität von Zwinglis ethischen Fragen und Antworten
29,90 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

In Ulrich Zwinglis Ethik spiegeln sich entscheidende Stationen seiner Biographie wider: seine Kritik am Solddienstwesen, seine Begegnung mit dem Humanismus und seine Pesterkrankung. Anhand dieser Stationen ethischer Sensibilisierung kristallisiert der Ethiker Matthias Neugebauer die zentralen Fragen des Zürcher Reformators heraus: Was ist Gott? Was ist das Gute? Was ist Gerechtigkeit? Gibt es eine Freiheit des Willens? Zwingli durchdachte die praktischen Konsequenzen des Christseins mit Leidenschaft und nahm Stellung zu den gesellschaftlichen Auswirkungen auf Ehe und Familie, Arbeit und Müssiggang, Staat und Obrigkeit sowie Krieg und Frieden.
Matthias Neugebauer bringt Zwinglis ethische Grundgedanken in einen überschaubaren Zusammenhang. Dabei wird deutlich, wie aktuell diese Fragestellungen und wie konsequent die Antworten sind: nahe am Leben und gewonnen aus einem intensiven Bibelstudium.

, 228 Seiten, 14.0 x 21.0 cm, Paperback mit Abbildungen
ISBN 978-3-290-17892-5
29,90 €

Matthias Neugebauer, Dr. theol., Jahrgang 1969, ist Titularprofessor für Systematische Theologie (Ethik) an der Universität Zürich und Pfarrer der Reformierten Kirchgemeinde Ins im Berner Seeland.


Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.