Cover von Violence – Protest – Inequality from an Ethical Perspective
DEMNÄCHST
Violence – Protest – Inequality from an Ethical Perspective

hg. von

  • Einordnung von Gewalt als Ausdruck politischen Protests
  • Analyse-Instrument für Entscheidungsträger
  • Zusammenhang von wachsender Ungleichheit und politischem Protest
ca. CHF 55.00
Erscheint im Dezember 2021
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren
Reihe

Demonstrationen sind Teil eines demokratischen Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesses, und nicht selten sind sie – auch in Europa – verbunden mit Gewalt, die als legitimer Ausdruck von Unzufriedenheit wahrgenommen und praktiziert wird. Hierbei zeigt sich die Gefahr der Instrumentalisierung der Demonstrationsfreiheit durch gewalttätige Gruppen für ihre eigenen Zwecke. Die Beiträge zielen darauf ab, das aktuelle globale Phänomen der Gewalt in verschiedenen Ländern als Form der Artikulation politischen Protests aus einer ethischen Perspektive zu reflektieren und Beteiligungsmöglichkeiten einer demokratischen Gesellschaft auszuloten, die das friedliche Zusammenleben nicht gefährden.

Edition NZN bei TVZ
Religionsrechtliche Studien, Band 5
, 300 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover
ISBN 978-3-290-20201-9
ca. CHF 55.00

Peter G. Kirchschläger, Dr. theol., lic. phil., Jahrgang 1977, ist Professor für Theologische Ethik an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern.

Religionsrechtliche Studien

In den Religionsrechtlichen Studien werden – ausgehend von der Würde der menschlichen Person und den daraus sich ergebenden Rechten der Person – Religionsgemeinschaften und andere nichtstaatliche Akteure menschenrechtlich buchstabiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Titel der Reihe

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.