Cover von 500 Jahre Reformation: Bedeutung und Herausforderungen
500 Jahre Reformation: Bedeutung und Herausforderungen

Internationaler Kongress der EKD und des SEK auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 vom 6. bis 10. Oktober 2013 in Zürich

hg. von , , ,

  • Impulse für die Jubiläumsfeierlichkeiten und Gegenwartsthemen des Protestantismus
  • Fokussiert erstmals Stimmen aus den Kirchen der GEKE und von anderen Kontinenten
  • Auch als englische und französische Übersetzung verfügbar
22,80 €
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

2017 wird die Reformation 500 Jahre jung. Dieses Ereignis ist von weltweiter Bedeutung, es betrifft die Kirchen ebenso wie das Kulturleben und den Staat. Was aber soll mit dem Reformationsjubiläum gefeiert werden? Worum ging es den Reformatoren? Geht es um die Spaltung der Westkirche? Oder um den Mut eines jungen deutschen Mönchs?
Der Band unterstützt die reformatorischen Kirchen in ihrer Suche nach dem eigenen Erbe und dessen Bedeutung für die Gegenwart anhand der Impulse der internationalen Tagung der EKD und des SEK vom Oktober 2013, bei der sich zum ersten Mal Akademiker/-innen und kirchliche Amtsträger/-innen aus 35\x1ALändern und von allen 5 Kontinenten trafen. In ökumenischer und internationaler Perspektive fragen die Autorinnen und Autoren nach den Fundamenten der reformatorischen Theologie, den Herausforderungen und Grenzen des Jubiläums und geben Anregungen, wie sich die Kirchen gemeinsam auf das Jubiläum vorbereiten können.

, 388 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17765-2
22,80 €

Petra Bosse-Huber, Jahrgang 1959, ist Bischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und leitet seit Januar 2014 die Hauptabteilung «Ökumene und Auslandsarbeit» im Kirchenamt der EKD in Hannover. Zudem ist sie nebenamtliche Leiterin des Amtes der Union Evangelischer Kirchen im Kirchenamt der EKD.

Serge Fornerod, Jahrgang 1958, MPA, ist Pfarrer der Evangelisch-Reformierten Kirche des Kantons Waadt. Er leitet seit 2005 die Abteilung Aussenbeziehungen des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK und ist Projektleiter des Kirchenbundes für das Reformationsjubiläum 2017.

Thies Gundlach, Dr. theol., Jahrgang 1956, leitet die Hauptabteilung Kirchliche Handlungsfelder und Bildung der EKD sowie das Referat Glaube und Dialog. Im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland ist er einer der drei Vizepräsidenten.

Gottfried W. Locher, Dr. theol. Dr. h. c., Jahrgang 1966, ist Präsident des Rates des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.