Cover von Die Äbtissin, der Söldnerführer und ihre Töchter
DEMNÄCHST

, , ,

Die Äbtissin, der Söldnerführer und ihre Töchter

Katharina von Zimmern im politischen Spannungsfeld der Reformationszeit. Unter Mitarbeit von Irene Gysel, Jeanne Pestalozzi und Marlis Stähli

  • Frauenbiografie in einem grösseren historischen Kontext
  • Mit neuen Erkenntnissen zu den Töchtern und Enkelkindern von Katharina von Zimmern
  • Edition neu erschlossener Quellen
ca. 33,90 €
Erscheint im September 2019
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Dass Katharina von Zimmern die Fraumünsterabtei der Stadt übergeben und damit die Reformation mächtig gefördert hat, wenig später aber einen Todfeind der Stadt Zürich, den Söldnerführer Eberhard von Reischach, heiratete, ist bekannt und schon interessant genug. Eben erst gefundene Archivquellen und weitere erstmals oder neu analysierte Akten ermöglichen nun einen ungewohnten und frischen Blick auf diese aussergewöhnliche Frau – und damit auch auf die Zürcher Reformation. Sie beleuchten insbesondere das Soldwesen, die Klosterpolitik und Zwinglis Bündnispläne, aber auch literarische und theologische Hintergründe sowie das Alltagsleben mit seinen Kämpfen, Freuden und Leiden.
Christine Christ-von Wedel fügt die vielfältigen Themen zu einem farbigen, detailreichen Panorama zusammen, so dass die ganze bunte Vielfalt der Reformationszeit um Katharina von Zimmern herum lebendig wird.

, 320 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Hardcover mit s/w und farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-290-18255-7
ca. 33,90 €

Christine Christ-von Wedel, Dr. phil., Jahrgang 1948, ist Historikerin mit Spezialgebiet Humanismus und Reformation. Sie verfasste u. a. eine viel beachtete Biografie über Erasmus von Rotterdam.

Irene Gysel, Jahrgang 1949, ist ehemalige Redaktorin Sternstunden beim SRF, ehemalige Kirchenrätin der Zürcher Landeskirche, Präsidentin der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich sowie Gründerin des St. Anna Forums. Zusammen mit Barbara Helbling gab sie 1999 «Zürichs letzte Äbtissin. Katharina von Zimmern 1478–1547» heraus.

Jeanne Pestalozzi, lic. phil. I, Jahrgang 1952, ehemalige Kirchenrätin der Zürcher Landeskirche, ist Präsidentin von Brot für alle, Präsidentin von COMPAGNA Schweiz und des Vereins Katharina von Zimmern.

Marlis Stähli, M. A., Jahrgang 1947, ist Germanistin und ehemalige Handschriftenkonservatorin mit den Spezialgebieten Schrift- und Buchgeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.