Cover von Gemeinsam Sorge tragen
DEMNÄCHST
Gemeinsam Sorge tragen

Das Potenzial der Diakonie für sorgende Gemeinschaften

hg. von

  • «caring communities» als Teil von kirchlicher Diakonie in der Schweiz
  • Wissenschaftliche und praxisorientierte Perspektive
  • Materialsammlung für diakonisch Tätige
ca. CHF 32.80
Erscheint im Dezember 2021
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Wo die Grenzen der sozialstaatlichen Leistungen sichtbar und solidarische Strukturen in der Gesellschaft schwächer werden, steigt die Bedeutung nahräumlicher Unterstützungsnetzwerke wie etwa der «sorgenden Gemeinschaften», englisch «caring communities». Unter dieser Bezeichnung entstehen in vielen Städten, Gemeinden und Quartieren Bewegungen mit dem Ziel einer neuen Sorgekultur, in der das Wohl aller im Zentrum steht, in der Menschen füreinander sorgen, einander umsorgen und gemeinsam Verantwortung tragen.
Die Beiträgerinnen und Beiträger machen den Ansatz der «caring communities» zum Thema der kirchlichen Diakonie, erläutern seine Intentionen und fragen danach, wie sich diakonisch Engagierte und Kirchgemeinden in sorgenden Gemeinschaften verantwortlich einbringen können.

, 160 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-18390-5
ca. CHF 32.80

Simon Hofstetter, Pfr., Dr. theol., Jahrgang 1981, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Dozentur für Diakoniewissenschaft der Theologischen Fakultät der Universität Bern sowie Beauftragter für Recht und Gesellschaft bei der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.