Cover von Kurt Marti
DEMNÄCHST
Kurt Marti

Sprachkünstler, Pfarrer, Freund

hg. von

  • Der Mensch, Schriftsteller und Theologe Kurt Marti
  • Persönliche Erinnerungen seiner Freunde und Weggefährtinnen
  • Zum 100. Geburtstag von Kurt Marti
ca. CHF 16.80
Erscheint im November 2020
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Begegnungen, Gespräche, gemeinsame Wegstücke und Freundschaft – darüber schreiben Weggefährtinnen und Freunde von Kurt Marti. So erinnert sich Franz Hohler an seine erste Begegnung mit dem Schriftstellerkollegen; Ursula Bäumlin, zur Zeit Martis Kirchgemeinderätin an der Nydeggkirche, an den politisch engagierten Pfarrer Marti; der Theologe Conradin Conzetti an den Denker in den Aufbrüchen der 1960er-Jahre. Der Spoken-Word-Autor Guy Krneta erforscht die Beziehung zwischen Kurt Marti und Mani Matter und Joy Matter erzählt von ihrer Freundschaft zu Hanni Marti und dann auch Kurt Marti; der Berner Journalist Fredi Lerch macht uns bekannt mit Marti, dem Nachbarn; die Germanistin Stefanie Leuenberger mit dem Prosaautor Marti und der Radius-Verleger Wolfgang Erk mit dem theologischen Schriftsteller. Wie Kurt Marti immer untrennbar Pfarrer und Dichter war, davon erzählt Klaus Bäumlin, Martis Nachfolger an der Nydeggkirche.
Entstanden ist ein persönliches Buch, ein biografisches Mosaik zum Menschen Kurt Marti: zu seinem Leben, seinem literarischen und theologischen Schaffen, seinem politischen Engagement und seiner wachen, kritischen Zeitgenossenschaft. Es zeigt Kurt Martis immense Wirkung und ihn als Person: als Sprachkünstler, Pfarrer und Freund.

, 80 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-18350-9
ca. CHF 16.80

Klaus Bäumlin, Dr. theol. h.c., Jahrgang 1938, war von 1991 bis 2001 Pfarrer an der Nydeggkirche in Bern, zuvor Schriftleiter des «Saemann» und der «Reformatio».

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.