Cover von Was hilft?
DEMNÄCHST

Was hilft?

Medizin und Religion in Bildern aus dem Kloster Muri

  • Mit rund 70 Abbildungen aus der Klosteranlage und dem Klostermuseum Muri
  • Zum Heilungsauftrag des Christentums angesichts des medizinischen Fortschritts
  • Kloster Muri als Ort benediktinischer Spiritualitätsgeschichte
ca. CHF 39.00
Erscheint im Juni 2020
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Auffallend viele Bilder aus dem Aargauer Kloster Muri zeigen das Zusammenspiel von Religion und Medizin. Urs Pilgrim, Arzt und engagierter Klosterführer, liess sich davon inspirieren. Er weist auf die engen Beziehungen zwischen Religion und Medizin im Verlauf der Geschichte hin. Priesterärzte der Antike, im Besonderen aber die Autoren des Alten Testaments verstanden sich als Heilsbringer, genaue Beobachter von Mensch und Natur sowie als Welterklärer. Ihr poetisch gezeichnetes Menschenbild stimmt vielfach mit dem der modernen Medizin und den Naturwissenschaften überein. Jesus von Nazaret, dem charismatischen Heiler und Verkünder des Gottesreichs, gelang die Zusammenführung von Religion und Medizin auf eindrückliche Weise. Sein Ziel war ein ganzheitliches Heilwerden: körperlich, seelisch, geistig und in der Beziehung zu Gott und den Menschen. Sein Heilmittel war die Nächstenliebe. Der Glaube an die Macht der Liebe ist bis heute der Kern des Christentums – und spielt auch in der modernen Medizin wieder eine Rolle.
Urs Pilgrim nimmt Leserinnen und Leser mit auf eine spannende und vielfältige Führung durchs Kloster Muri und sein Museum.

Edition NZN bei TVZ
, 250 Seiten, 17.0 x 24.0 cm, Paperback mit Farbfotografien
ISBN 978-3-290-20191-3
ca. CHF 39.00

Urs Pilgrim, Dr. med., Jahrgang 1945, ist Facharzt FMH für Innere Medizin und Rheumatologie. Von 1980 bis 2012 hausärztliche und spezialärztliche Praxis in Muri/AG und rheumatologische Konsiliartätigkeit im Spital Muri. Von 2005 bis 2016 war er Stiftungspräsident von «Murikultur».

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.