Cover von Albert Schweitzers Ethik des Lebendigen
Klick ins Buch

Albert Schweitzers Ethik des Lebendigen

«Leben inmitten von Leben»

CHF 18.00
Lieferbar
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Albert Schweitzer hat anschaulich beschrieben, wie ihm 1915 das Schlüsselwort seines ethischen Denkens, «Ehrfurcht vor dem Leben», während einer Bootsfahrt auf dem Ogowe zufiel. Bald findet er für diese, seither mit seinem Namen verbundene Wortprägung die angemessene Präzisierung: «Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.» Ausgehend vom Nachlasstext «Mensch und Kreatur in den Weltreligionen» führt der Verfasser in Albert Schweitzers Ethik des Lebens ein und zeigt das eigentlich Revolutionäre auf: Albert Schweitzer beschränkt ethisches Handeln nicht auf das Handeln von Menschen an Menschen, sondern erweitert den Spielraum auf alles, was lebt, also auch auf Tiere und Pflanzen. Er erweist sich damit als philosophisch-theologischer Vordenker einer ökologischen Ethik.

  • mit einem Vorwort von Niklaus Peter

, 60 Seiten, 12.5 x 20.0 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-17408-8
CHF 18.00

Max Ueli Balsiger, Jahrgang 1924, war Pfarrer in Köniz.

Niklaus Peter, Dr. theol., Jahrgang 1956, ist Pfarrer am Fraumünster und Dekan des Pfarrkapitels der Stadt Zürich. Er hat eine Kolumne im «Magazin» des Tagesanzeigers und schreibt unregelmässig Beiträge für die «Neue Zürcher Zeitung».

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.