Cover von Klagelieder
DEMNÄCHST

Klagelieder
  • Gut leserlich und kompakt: ideal für Wissenschaft und Pfarramt
  • Übersicht über zentrale anthropologische und theologische Aspekte
  • Die jüdische Auslegungstradition fruchtbar gemacht für die christliche Hermeneutik
ca. CHF 39.00
Für die Subskription der ganzen Reihe wenden Sie sich bitte an den Verlag oder eine Buchhandlung.
Erscheint im April 2022
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren
Reihe

Die Klagelieder sind Krisenliteratur. Sie verarbeiten ein konkretes historisches Ereignis in poetischer Sprache: die Zerstörung der Stadt Jerusalem und des Tempels 587 v. Chr. Marianne Grohmann deutet in ihrem Kommentar die Klagelieder als literarische, historische, anthropologische und theologische Texte. Dabei zeigt sie die traditionsgeschichtlichen Zusammenhänge auf und spannt den Bogen von der altorientalischen Klageliteratur über die vielfältigen Bezüge innerhalb der Hebräischen Bibel bis zur Rezeptionsgeschichte, v. a. im Judentum. Grohmanns Erklärungen der fünf Lieder zeigen anthropologische wie theologische Aspekte auf und schärfen den Blick für die Mehrdeutigkeit der hebräischen Poesie.

Zürcher Bibelkommentare AT, Band NF 21
, 120 Seiten, 15.0 x 23.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-18461-2
ca. CHF 39.00

Marianne Grohmann, Dr. theol., Jahrgang 1969, ist Professorin für Altes Testament an der Universität Wien.

Zürcher Bibelkommentare AT

Die Zürcher Bibelkommentare richten sich nicht nur an Theologinnen und Theologen, sondern auch an Lesende, die nur in beschränktem Masse mit wissenschaftlichen Kommentaren arbeiten. Sie ermöglichen sowohl dem Gemeindeglied als auch Menschen, die kirchlich nicht engagiert sind, eine fundierte und verständliche Einführung in die Bibel. Das Alte Testament ist in 26 Teile aufgefächert, die in etwa 30 Bänden behandelt werden, das Neue Testament in 22 Teile, wofür etwa 25 Bänden vorgesehen sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Sie haben noch keine Bücher im Warenkorb.