Cover von Lebensgeschichten von religiösen Frauen im 20. Jahrhundert
DEMNÄCHST

Lebensgeschichten von religiösen Frauen im 20. Jahrhundert

Eine Analyse identitätsgeschichtlicher Themen

  • Konfessionelle Frauengeschichte im 20. Jahrhundert
  • Kultur- und alltagsgeschichtliche Perspektive
  • Subjektforschung mithilfe von Oral History
ca. CHF 44.00
Erscheint im Oktober 2020
Zum Buch
Downloads
Autorinnen & Autoren

Selbstzeugnisse von religiösen Frauen können einen wichtigen Beitrag zur Subjektforschung in der Kirchengeschichte leisten. Doch sind sie in schriftlichen Archivbeständen nur spärlich vorhanden. Esther Vorburger-Bossart hat über 50 Ordensschwestern aus acht religiösen Gemeinschaften der Schweiz zu ihren Lebensläufen befragt und individuelle Denk- und Handlungsmuster mit der Methode von Oral History erforscht. Sie analysiert dabei insbesondere die Erzählstrukturen und «unerzählten» Elemente der Lebensgeschichten, zu denen vor allem das Erzählen über Religion gehört. Die identitätsgeschichtlichen Themen der erzählten Leben – Herkunftsfamilie, Wahlfamilie Kloster, Konfession und Profession – werden herausgearbeitet und Einblicke in die individuelle wie kollektive Gestaltung von weiblichem Ordensleben an konkreten Lebensgeschichten ermöglicht.

, 200 Seiten, 15.0 x 22.5 cm, Paperback
ISBN 978-3-290-18344-8
ca. CHF 44.00

Esther Vorburger-Bossart, Dr. phil., Jahrgang 1968, Historikerin, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Theologischen Fakultät der Universität Luzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.